Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Weihnachten

Advent mit Kindern: 5 Ideen für Spaß in der Weihnachtszeit

Vater backt mit TochterPinterest Button

Teilen

Mit den immer kürzer werdenden, kälteren Tagen, verlagern sich viele Aktivitäten von Kindern wieder nach Drinnen und der Advent bis zum heiß ersehnten Weihnachtsfest kann schnell langweilig werden. Statt jede freie Minute mit den besten Kumpels auf dem Fußballplatz zu verbringen, müssen sich die Kinder wieder in den eigenen vier Wänden beschäftigen. Klar, dass da manchmal Frust aufkommen kann. Daher haben wir für euch und eure Kleinen Ideen gesammelt, wie man den Advent mit Kindern auch in der Wohnung spannend gestalten kann!

Advent mit Kindern: Zusammen backen

Der Advent ist die perfekte Zeit für alle kleinen und großen Naschkatzen und alle, die es werden wollen. Endlich dürfen wir uns wieder mit lecker Spekulatius, Lebkuchen und Stollen verwöhnen lassen. Aber warum nicht mal selbst den Backlöffel schwingen? Bei der Herstellung verschiedener Plätzchen vergeht so manch verregneter Sonntagnachmittag wie im Flug! 

Wie wäre es zum Beispiel mit feinen Butterplätzchen? Gerade wenn ihr als Familie zusammen backen möchtet, bietet sich ein Rezept an, das einfach umzusetzen und gelingsicher ist. So kommt keine Enttäuschung auf, wenn die mühsam produzierten Macarons zäh werden oder das Hefemännchen nicht richtig aufgeht. Weiteres Plus von Butterplätzchen? Der Spaß geht oft erst nach dem eigentlichen Backen los, wenn es darum geht, aus dem Teig richtige Kunstwerke zu machen. Kaum ein Kind freut sich nicht, wenn es so richtig kreativ werden darf. Außerdem eignen sich hübsch verzierte Plätzchen ganz hervorragend als späteres Weihnachtsmitbringsel für Oma und Opa.

Advent mit Kindern: Mutter backt Weihnachtskekse mit KindPinterest Button
©AnVr

Rezept für ein Blech kinderleichter Butterplätzchen:

  • 200g Mehl plus etwas mehr zum Ausrollen
  • 100g weiche Butter oder Margerine
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Aus allen Zutaten einen Teig herstellen und diesen in Frischhaltefolie gewickelt, eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Währenddessen den Teig auf einer glatten, gemehlten Oberfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. Diese danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 8-10 Minuten hellgelb backen.

Nachdem die Plätzchen etwas abgekühlt sind, geht´s ans Verzieren. Ob Zuckerguss mit oder ohne Zitrone, ob in Weiß oder mit Lebensmittelfarbe kolorierter Glasur, mit Schokoüberzug, Puderzucker oder essbaren Perlen: Der Fantasie eurer Kinder sind keine Grenzen gesetzt! Je üppiger dekoriert, desto besser.

Solltet ihr eine ganze Plätzchenkollektion herstellen wollen, schaut doch mal diese leckeren Rezepte an.

Gemeinsam lesen

Draußen ist es so richtig ungemütlich? Prima, denn das ist das ideale Wetter, um es sich gemeinsam mit einem schönen Buch auf der Couch oder im Bett gemütlich zu machen. Kinder, die noch nicht in die Schule gehen, müssen dabei natürlich vorgelesen bekommen. Dabei profitieren sie auf mehrfache Weise von den gemütlichen Stunden: Vorlesen fördert nachweislich die geistige und soziale Entwicklung, regt die Fantasie an, verbessert den Wortschatz und stärkt zudem die Beziehung zu den Eltern. Also nichts wie ran ans Bücherregal!

Lesetipps für den Advent:

  • "Morgen kommt der Weihnachtsbär" von Janosch
  • "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens
  • "Morgen, Findus, wird´s was geben" von Sven Nordqvist
  • "Weihnachten mit Astrid Lindgren"
  • "Der kleine Hase im Weihnachtswald" von Rebecca Harry
Advent mit Kindern: Vater liest Tochter vorPinterest Button
©bernardbodo

Zusammen Weihnachtsgeschenke gestalten

So sicher, wie Weihnachten jedes Jahr aufs Neue kommt, so überraschend kommt es auch immer. Damit ihr diese Saison nicht in den fast schon obligatorischen Last-Minute-Geschenkestress kommt, könnt ihr doch eine Wohlfühlaktivität mit euren Kids draus machen. Gemeinsam kreativ werden macht nämlich doppelt Spaß!

Die schönsten Geschenke sind immer die, in denen viel Zuneigung steckt. Wenn ihr gerne kocht, wäre selbstgemachte Marmelade eine gute Idee. Oder wie wäre es mit handgefertigter Bruchschokolade mit Knuspertopping? Alle Nichtsüßschnäbel könntet ihr mit hübschen Schalen oder DIY Kerzen überraschen. 

Euch liegt Handarbeit nicht so gut? Dann gestaltet für eure Liebsten doch hochwertige Fotogeschenke. Dafür braucht ihr weder Schere noch Bastelleim. 

Mama packt am Tisch mit ihrer Tochter Weihnachtsgeschenke ein.Pinterest Button
©eclipse_images

Wie wäre es mit einem tollen Kalender? Den kann einfach jeder, von den Großeltern über die Sportfreunde oder die liebsten Kolleg*innen gebrauchen. Mit Fotos bestückt, die euch an Glücksmomente mit euren Herzensmenschen erinnern, verschenkt ihr Freude auf Papier. Ob Wand-oder Tischkalender, mit Holzhalterung oder ohne - alle Modelle sind kinderleicht gestaltet. Lasst eure Kleinen doch ihre Lieblingsbilder mit ihrer Oma aussuchen!

Aber auch ein individuelles Fotoposter oder ein Wandbild eignen sich hervorragend als Weihnachtspräsent, das ihr prima mit euren Kids im Advent gestalten könnt. Egal für welche Überraschung ihr euch entscheidet: Spaß beim Kreieren und Verschenken ist inklusive.

Pinterest Button
©kartenmacherei
Stilvolle Tischkalender, die eure Liebsten begeistern werden
Jetzt Designs für 2022 entdecken, gestalten und an Weihnachten verschenken!
Tischkalender "Glücksgrüsse"
Tischkalender "Modern Year"
Tischkalender "Gold Momente"
Tischkalender "Minimalistic"

Advent mit Kindern: Gemeinsam basteln

Adventszeit ist Bastelzeit. Schließlich gibt es so viel zu dekorieren und vorzubereiten, dass es DIY-Fans gar nicht langweilig werden kann.

Als stimmungsvolle Vorbereitung aufs Weihnachtsfest, könnt ihr zB süße Christbäume, Nikoläuse und Rentiere mit Fingerfarben gestalten. Diese Bastelidee ist einfach und unkompliziert genug, um auch ganz jungen Bastlern ein Erfolgserlebnis zu verschaffen.

Kind malt mit FingerfarbenPinterest Button
©AleksandarGeorgiev

Für die niedlichen kleinen Kunstwerke braucht ihr: 

  • Weißes und farbiges Tonpapier
  • Fingerfarben: Je bunter desto besser, mindestens aber grüne und braune
  • Altpapier zum Unterlegen

So einfach geht der Christbaum aus Handabdrücken:

Breitet das Altpapier auf dem Tisch oder dem Boden aus. Legt darauf nun das Tonpapier und bemalt die Handflächen eures Kindes mit grüner Fingerfarbe. Anschließend wird die Handfläche auf das Papier gedrückt. Die Form der Hand ahmt dabei die Tannenzweige nach, also achtet darauf, die Hand mehrmals so anzudrücken, dass ein typischer Tannenbaum entsteht. Den Stamm könnt ihr dann ganz einfach mit den Fingerspitzen und der braunen Farbe auf das Papier tupfen. Wenn das Grün etwas angetrocknet ist, dann malt doch noch die "Kugeln" an den Baum, in dem der Finger kurz auf die "Zweige" gedrückt wird. Fertig ist der Christbaum aus Fingerfarben! 

An diesem Bäumchen könnt ihr auch ganz easy einen "Familienweihnachtsstammbaum" machen: Dafür tauchen alle Familienmitglieder ihre Handflächen in Farbe und verewigen sich so auf einem Bild.

Euch ist das Basteln mit Fingerfarbe zu putzintensiv? Alternativ könnt ihr die Handumrisse des Kindes mit einem Bleistift auf grünem Tonpapier nachfahren, anschließend ausschneiden und wieder als "Zweige" auf das Papier kleben!

Extratipp:  Statt eines Blattes Tonpapiers als Unterlage für den Baum, könnt ihr Blanko Post-oder Klappkarten aus weißem oder Kraftpapier bestellen, die Vorderseite verzieren und als DIY Weihnachtspost an eure Liebsten verschicken!

Ihr seid erfahrenere Bastler oder Bastlerinnen, bzw habt schon etwas größere Kinder, die euch unterstützen können? Wie wäre es mit Sternanhänger aus Modelliermasse, selbstgemachten Kerzenständern oder schönen Glaskugeln? Diese und weitere DIY Ideen, haben wir euch hier Schritt für Schritt zusammengestellt.

Familie guckt zusammen zuhause auf einer Leinwand einen Weihnachtsfilm.Pinterest Button

Weihnachtsfilme anschauen

Ihr wart nun an der frischen Luft beim Blättersammeln, habt fleißig gebacken und gebastelt und habt euch einen gemütlichen, kuscheligen Filmnachmittag mit Kakao und Lebkuchen mehr als verdient! Draußen darf es so grau und verregnet sein, wie es will. Das stört euch gar nicht weiter, wenn ihr zusammen einen tollen Film anguckt. 

Kultige Weihnachtsfilme für die ganze Familie:

  • "Pettersson und Findus - das schönste Weihnachten überhaupt"
  • "Die Eiskönigin"
  • "Der Polarexpress"
  • "Das letzte Einhorn"
  • "Michel aus Lönneberga"
  • "Der kleine Lord"
  • "Das Wunder von Manhattan"
  • "Der Grinch"
  • "Kevin allein zu Haus"
  • "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

Sicher gibt es auch in eurer Familie Filme, die jedes Jahr aufs Neue alle zusammen vorm Bildschirm vereinen und die bei euch absoluten Kultstatus genießen. Keine Sorge, auch das wiederholte Ansehen langweilt Kinder nicht, sondern schenkt ihnen Geborgenheit und Sicherheit.

Wie ihr seht: Der Advent muss nicht langweilig sein. Ob mit Backblech, Schere oder einem guten Buch - auch in der eigenen Wohnung lässt sich die Zeit bis Weihnachten sinnvoll und schön nutzen. Habt einen gesunden, fröhlichen Advent!

Entdecke unsere neuen Weihnachtskarten
Wähle dein Lieblingsdesign und fang gleich mit dem Gestalten an!

Ihr wollt noch mehr basteln? Dann schaut doch mal bei Pinterest vorbei.

Unsere Themen für dich