Tischdekoration mit Blumen

Blumen-Tischdeko selbst gemacht: Anleitungen für florale Hochzeitsdekoration

Pin It

Damit du auf deiner Hochzeit deine Gäste mit der perfekten Blumen-Tischdeko verzaubern kannst, haben wir dir hier gleich mehrere einfache und schöne DIY-Anleitungen zusammengestellt, die garantiert zum Nachmachen verführen.

Auf einer Hochzeit gehört Blumen-Tischdeko für die meisten einfach dazu: Sie sorgt dafür, dass sich die Gäste an ihrem Platz wohlfühlen – ein wichtiger Aspekt, denn hier verbringen sie schließlich einen großen Teil des Abends. Die Tischdeko sollte deshalb zum Ambiente, zur Location, aber natürlich auch zum Hochzeitspaar passen. Wie viele Möglichkeiten du bei der Gestaltung hast, zeigen dir die folgenden Beispiele und DIY-Anleitungen zum Selberbasteln einer wunderschönen Blumen-Tischdeko!

Tischdeko mit Blumen: Florale Hingucker aus Servietten und Co.

Eine kostengünstige und nachhaltige Möglichkeit, um bei der Hochzeit für florales Ambiente zu sorgen: Falte Blumen ganz einfach aus Papier! Hierfür gibt es zahlreiche verschiedene Anleitungen zu allen möglichen Blütenformen und Größen im Netz. Dahlien, Orchideen oder Rosen eignen sich aufgrund ihrer Farbenpracht und ihrer hübschen, vergleichsweise leicht darzustellenden Form besonders gut, um sie in der Papiervariante für deine ganz persönliche Blumen-Tischdeko zu nutzen.

Papierblumen
Mit DIY-Blumen sorgen Sie für einzigartige Dekorationselemente auf Ihren Hochzeitstischen.

Rosen aus Servietten – klassische Blumendeko aus Zellstoff

Eine verständliche Anleitung, wie man aus schlichten Servietten opulente Rosen zaubern kann, liefert der DIY-YouTube-Kanal „Ideen und Anleitungen”. So kommst du Schritt für Schritt zu deiner eigenen Blumen-Tischdeko.

So wird’s gemacht:

1. Lege die Serviette aufgefaltet vor dich hin. Die Falzkanten sollten nach unten und eine der Spitzen zu dir zeigen.
2. Falte nun alle Ecken in die Mitte. Achte darauf, möglichst sauber zu falten und die Kanten festzudrücken.
3. Drehe nun wieder eine der Spitzen zu dir und falte die Ecken wieder in die Mitte.
4. Wiederhole den Vorgang ein drittes Mal.
5. Drehe die Serviette um. Jetzt solltest du keine Falten mehr sehen. Drehe, wie die Male davor, eine der Ecken zu dir und falte wieder alle Ecken in die Mitte.
6. Halte nun die eingefalteten Ecken in der Mitte gut fest, damit sie nicht wieder nach außen klappen. Wenn du die Serviette dann von unten betrachtest, wirst du kleine Dreiecke sehen, die sich nach oben ziehen lassen. Nimm die Serviette von oben und ziehe alle offenen Dreiecke hinauf. Es lassen sich rundherum immer vier Ecken nach oben ziehen (insgesamt drei Schichten). Fertig ist die erste Rose!

Wenn du Pfingstrosen liebst, dürfte dir auch diese stilvolle Blumen-Tischdeko gefallen – der YouTube-Kanal „Deko Jana” zeigt dir, wie du die prächtigen Blüten aus Servietten kreieren kannst:

Passend zum Thema Blumen gibt es bei uns zahlreiche Menü- und Tischkarten mit floralen Designs wie die Menükarte „Blumengirlande“.

Menükarte Blumengirlande

Selbst gebastelte Dahlien als Blumen-Tischdeko

Du möchtest lieber hübsche Dahlien basteln? Kein Problem! Eine schöne Anleitung hierzu haben wir auf dem V-Blog „Deko Kitchen“ gefunden. Besonders gut hat uns die Anleitung für Riesen-Dahlien aus Krepppapier gefallen. Sie sind ein schönes Highlight und eignen sich als echte Eyecatcher im Zentrum jedes Tisches. Die Bastelanleitung siehst du hier im Video:

Wer es etwas edler mag, kann die Dahlien auch kleiner falten und noch feineres Seidenpapier wählen. Die kleineren Blumen lassen sich anschließend ebenfalls sehr schön als Tischdeko platzieren – wie zum Beispiel hier:

Dazwischen können Sie hübsche Tischkarten, zum Beispiel im Design „Butterflies“, platzieren.

Tischkarte Butterflies

Florale Tischdeko mit Blumenkränzen

Eine Alternative zu einzelner Blumen-Tischdeko sind Blumenkränze, die auf den Tafeln und darüber hängend platziert werden können. Dafür haben wir eine schöne Anleitung auf dem Blog „Wunderschön gemacht” von Dunja gefunden. In ihrem Post „unter’m maikranz“ schreibt sie eine wundervolle DIY-Anleitung für eine bezaubernde Kreation aus Bändern, Schmetterlingen und Kerzen. Ganz besonders die filigranen, mit Blüten besetzten Kränze auf den Tellern geben der Tischdeko einen stilvollen Touch.

Schön verspielt: selbst gestaltete Blumenkränze

Noch mehr schöne DIY-Ideen und Impressionen finden Sie auf Dunjas Blog. Vorbeischauen lohnt sich!

Dazu passt zum Beispiel unsere Menükarte im romantischen Design „Blumenkranz“.

Menükarte Blumenkranz

Blumenkränze aus Seidenpapier

Eine Alternative sind Blumenkränze mit Seidenpapier-Blüten. Diese sind in nur zwei Arbeitsschritten fertigstellt.

Für das Basteln deiner Blumenkränze kannst du übrigens auch mit haltbaren Seidenblüten arbeiten, die du bereits fertig kaufen kannst. So lässt sich der individuelle Kranz in nur wenigen Handgriffen kreieren:

Was du brauchst:

  • verschiedene Seidenblumen
  • frisches Grün
  • Stickrahmen
  • Schere
  • Draht
  • Heißklebepistole oder Klebeband

So wird’s gemacht:

  1. Den Stickrahmen außen mit frischem Grün umwickeln und mit Draht fixieren.

  1. Große und kleine Seidenblumen nach Belieben mit Heißklebepistole oder Klebeband befestigen.

3. Fertig!
4. Wenn du magst, kannst du den Kranz noch mit zusätzlichen Dekorationsmaterialien wie selbst gefalteten Schmetterlingen oder anderen natürlichen Highlights verschönern.


Tipp: Wer gerade beim Basteln ist, kann die Kränze um selbstgefaltete Schmetterlinge ergänzen:

Tischdeko aus echten Blumen

Auch wenn du lieber mit echten Blumen arbeitest, kannst du für deine Hochzeit natürlich viele dekorative Elemente selbst gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Hauch französischer Provence: Lavendel kann auf einer Hochzeit besonders kunstvoll zum Einsatz kommen. Die lilafarbenen Blüten wirken beispielsweise als tolle Umrandung von weißen Kerzen oder eingesteckt in cremefarbene Servietten.

DIY-Echtblumen-Tischdeko sieht nicht nur bezaubernd aus, sondern riecht auch gut. Noch mehr Inspirationen für Tischdeko mit Lavendel gibt es bei den kreativen Köpfen von Deavita.

Blumendeko mit Lavendel
DIY-Echtblumendeko sieht nicht nur bezaubernd aus, sondern riecht auch gut.

Dazu passen unter anderem unsere Tischkarten „Prachtvoll“.

Tischkarte Prachtvoll

Rosenbett als Blumen-Tischdeko

Echte Rosen sind eine Augenweide auf jedem Hochzeitstisch. Ein schönes DIY-Arrangement ist schneller kreiert, als du vielleicht denkst!

So wird’s gemacht:

  1. Blumensteckschaum in der gewünschten Größe kaufen oder zurechtschneiden.
  2. Ein Band in der gewünschten Farbe um den gesamten Steckschaum wickeln und mit einer Heißklebepistole fixieren.
  1. Vorsichtig die Rosenköpfchen abschneiden und in gleichmäßigen Abständen im Schaum platzieren.

Natürlich kannst du auch lange Kerzen verarbeiten: Achte beim Basteln darauf, dass sie sicher im Steckschaum befestigt sind und nicht vollständig bis zu den Rosen hinunter brennen können.

Zu diesem Stil passen zum Beispiel Tischkarten aus unserer Serie „Herzschlag“.

Florales Bouquet für die Hochzeitstafel

Du bist bereits ein geübter DIY-Fan und möchtest eine außergewöhnliche Blumen-Tischdeko kreieren? Dann ist diese Anleitung für ein komplettes Blumen-Bouquet vielleicht genau das Richtige für dich!

Du brauchst:

  • verschiedene Blumen
  • frische grüne Zweige
  • Blumenschere
  • Blumensteckschaum
  • Gefäß für die Blumen

So wird’s gemacht:

  1. Zunächst befreist du alle Blumen und Zweige von Dornen oder überschüssigen Blättern.
  2. Schneide die Stängel im 45-Grad-Winkel zu, damit die Blumen später besser das Wasser aus dem Steckschaum ziehen können und länger frisch bleiben.
  3. Schneide den Blumensteckschaum auf die passende Größe des Gefäßes zurecht und platziere ihn vorsichtig darin. Gieße anschließend Wasser auf den Schaum und warte, bis er sich vollkommen vollgesogen hat. Achte dabei darauf, den Schaum nicht zu “ertränken”.
  4. Befestige außen das Steckgrün und nach innen hin die Blumen. Gut eignen sich Schleierkraut, Mäusedorn, Rosen, Lilien und Nelken. Für Highlights kannst du aber auch Orchideen oder Blüten exotischer Früchte wie die der Passionsfrucht verwenden.
  5. Hängende Zweige und Pflanzen wie Amarant oder Blauregen runden das Ensemble ab.

Anbei Beispiel für ein Blumen-Bouquet aus Mäusedorn, Amarant, Rosen, Windröschen und Ranunkeln.

Perfekt dazu passen die Designs „Rustic Love“ oder „Kalligrafie“, die einen Hauch von Vintage versprühen und verträumt- romantisch wirken.

Dankeskarte Kalligrafie

So viele wunderschöne Ideen zum Nachbasteln und Dekorieren – da kann man es kaum erwarten, endlich loszulegen, oder? Gerade die Papiervarianten sind natürlich eine praktische Möglichkeit, um schon vor der großen Hochzeit viel für die perfekte Blumen-Tischdeko vorbereiten zu können, sodass am Tag der Hochzeit auch alles wunderbar frisch aussieht. Wir wünschen dir in jedem Fall viel Spaß beim Ausprobieren, Nachbasteln und Dekorieren!

Bildquellen: Bild 1: © istock.com / banabana-san, Bild 2: © istock.com / ilzesgimene, Bild 3: © istock.com / Mandrixta, Bild 4: © istock.com / bigbigbb12, Bild 5: © kartenmacherei, Bild 6: © deavita.com / CC by 2.0, Bild 7: © kartenmacherei, Bild 8 – 14 : © Dunja / wunderschön-gemacht.de, Bild 15: © kartenmacherei, Bild 16 – 19 : © deavita.com / CC by 2.0, Bild 20 – 23: © deavita.com / CC by 2.0, Bild 24 – 28: © deavita.com / CC by 2.0, Bild 29: © kartenmacherei, Bild 30 und 31: © deavita.com / CC by 2.0, Bild 32: © kartenmacherei