Süße Weihnachtsgrüße

Süße Weihnachtsgrüße: So einfach kannst du sie selber machen

Pin It

Süße Weihnachtsgrüße wie Cupcakes, Plätzchen oder leckeres Müsli können als schöne Ergänzung zu Grußkarten oder einfach als kleine Überraschung dienen. Besonders gut kommen sie an, wenn du sie selber machst und hübsch verpackst. Wir zeigen dir, wie’s geht!

Du kannst schon aus den kleinsten Leckereien schnell und einfach süße Weihnachtsgrüße zaubern. Wie, das erfährst du in unserem DIY-Video.

Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie’s funktioniert und erhältst zusätzlich ein paar nützliche Tipps für die Präsentation der Naschereien.

Selbstgemachte Plätzchen weihnachtlich verpacken

Selbstgemachte Plätzchen schmecken doch immer noch am besten. Warum sie also nicht als süße Weihnachtsgrüße verschenken? Mit ein paar Utensilien sind sie im Handumdrehen verpackt und können als Beigabe zum Weihnachtsgeschenk dienen.

Was du dafür brauchst:

  • Cellophantüte
  • Muffinform
  • Gefriergetrocknete Feige oder Obst deiner Wahl
  • Geschenkanhänger
  • Schleifenband oder Jutegarn
Ansicht der Materialien, die man braucht.
Viele der Materialien habt ihr bestimmt zu Hause ohne sie extra kaufen zu müssen.

Schritt für Schritt:

  1. Stecke die Muffinform in die Cellophantüte.
  2. Fülle die Muffinform mit deinen selbstgemachten Keksen.
  3. Steche ein Loch in die gefriergetrocknete Feige und ziehe das Schleifenband durch dieses.
  4. Fädele den Geschenkanhänger ebenfalls auf das Schleifenband.
  5. Verschließe die Cellophantüte dekorativ mit dem Schleifenband samt Feige und Geschenkanhänger.
In sechs einfachen Schritten wird in der Collage erklärt, wie man den Weihnachtsgruß bastelt.
In ein paar ganz einfachen Schritten kommt ihr zu einem zauberhaften selbstgemachten Weihnachtsgruß, der all eure Freunde verzaubern wird.

Achte darauf, dass dein essbares Deko-Obst – wie die Feige – gefriergetrocknet ist. Dieser Zustand stellt sicher, dass es seine dekorative Farbe nicht verliert.

Tipp: Den in unserem Video verwendeten Geschenkanhänger für die Verpackung der selbstgemachten Plätzchen findest du hier.

"Cosmic Christmas" Anhänger
Dieser wunderbare Geschenkanhänger „Cosmic Christmas“ passt hervorragend zu eurem DIY Weihnachtsgruß.

Selbstgemachtes Müsli als süße Weihnachtsgrüße verschenken

Sogar Müsli kann zu einem süßen Weihnachtsgruß werden – vorausgesetzt, du verwendest bei deiner Mischung auch Zutaten, die Lust auf Weihnachten machen.

Weihnachtsmüsli

Das folgende Müsli-Rezept lässt an Weihnachten keine Wünsche offen:

Zutaten

Trockene Zutaten:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 2 Tassen gerollter Roggen oder Buchweizen
  • 1/2 Tasse Mandeln, grob gehackt
  • 1/2 Tasse Haselnüsse, grob gehackt
  • 1/4 Tasse rohe ungeschälte Sonnenblumenkerne
  • 1/2 Tasse Kokosflocken, ungesüßt
  • 1/4 Tasse Leinsamen

Flüssige Zutaten:

  • 4 Esslöffel (EL) flüssiger Honig, Agaven-, Ahorn- oder Apfelsirup
  • 4 Esslöffel Wasser (oder Kokosöl, aber stelle sicher, dass es zuerst schmilzt)
  • 1 Teelöffel (TL) gemahlener Zimt
  • 1 TL gemahlene Vanille

Zutaten, die nach dem Backen zuzugeben sind:

  • 1 oder 2 Tassen getrocknete Früchte, grob gehackt (Aprikosen, Preiselbeeren, grüne und gelbe Rosinen, Äpfel, Goji, Maulbeeren, Feigen)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen.
  3. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten vermengen und auf das Backblech legen.
  4. Mit Honig, Wasser und Gewürzen beträufeln und für 15 bis 25 Minuten in den Ofen stellen, ein paar Mal umrühren, damit es nicht verbrennt.
  5. Lass alles abkühlen, bevor du die getrockneten Früchte hinzufügst.
  6. Füge bei Bedarf etwas zusätzlichen Zimt hinzu.

Zum Verschenken kannst du das Müsli wie in unserem Video in eine Papiertüte füllen. Deine Weihnachtsgrüße oder das Müsli-Rezept kannst du auf einer Weihnachtskarte hinterlassen, die du mit einer Klammer – welche die Tüte gleichzeitig geschlossen hält – an der eingefalteten Öffnung befestigen kannst. Ein dazugesteckter Pistazienzweig sorgt für zusätzlich weihnachtlichen Charme.

Tipp: Die in unserem Video verwendete Weihnachtskarte zur Dekoration des Müslis findest du hier.

Lebkuchen-Granola

Wenn der Beschenkte zu Weihnachten am liebsten Lebkuchen nascht, eignet sich dieses Müsli von Bloggerin Hannah Frei perfekt als süßer Weihnachtsgruß. Zudem kommt es bei der Zubereitung ganz ohne Backen aus:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marja (@zimtsternblume_) am

Zutaten

  • 40 Gramm (g) Kokosöl
  • 60 g Haselnüsse
  • 60 g Walnüsse
  • 200 g Buchweizen
  • 1 TL getrocknete Orangenschale
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Rosinen

Füge einfach alle Zutaten zusammen und durchmische sie ordentlich – fertig ist das Lebkuchen-Müsli.

Süße Weihnachtsgrüße nachhaltig verpacken und dekorieren: 5 einfache Ideen

In Zeiten des Klimawandels kannst und solltest du deine süßen Weihnachtsgrüße wenn möglich umweltfreundlich verpacken. Im Folgenden haben wir einige nachhaltige Verpackungsmöglichkeiten für dich zusammengetragen.

1. Die Furoshiki-Methode

Die Furoshiki-Methode, die wir auch in unserem Video präsentieren, kann eine Lösung für umweltfreundliches Verpacken sein. Hierbei ist die Geschenkverpackung kein Wegwerfartikel, sondern kann nach dem Auspacken sinnvoll genutzt werden – wie zum Beispiel ein Halstuch in weihnachtlichen Farben. Wir zeigen dir, wie’s funktioniert!

Schritt für Schritt:

  1. Platziere dein Geschenk so in der Mitte des Tuchs, dass seine Ecken auf die Geraden des Tuchs gerichtet sind.
  2. Schlage nun zwei gegenüberliegende Ecken des Tuchs so lange ein, bis sie auf dem Rücken des Geschenks aufeinander treffen.
  3. Rolle die verbliebenen, gegenüberliegenden Ecken ein und verknote sie über dem Geschenk miteinander.

Alternativ zum Halstuch kannst du auch schöne Küchentücher oder Seidentücher verwenden. Bei großen Geschenken kommen oft sogar Handtücher oder Tischdecken zum Einsatz – vorausgesetzt, diese sind nicht aus zu dickem Material gemacht. Andernfalls könnte es schwierig werden, diese zu falten und zu verknoten.

Tipp: Den Geschenkanhänger, den wir in unserem Video für den letzten Schliff verwendet haben, findest du hier.

2. Süße Weihnachtsgrüße in Gläsern und Glasflaschen

Der letzte Löffel aus deiner Lieblingsschokoladen-Creme ist verputzt und die Marmelade ist auch gleich leer? Dann ab unters heiße Wasser mit den Gläsern! Denn die können nach dem Auswaschen ganz schnell und einfach zur Verpackung für deine süßen Weihnachtsgrüße werden. Gleiches funktioniert natürlich auch wunderbar mit durchsichtigen Glasflaschen.

Alternativ zu selbstgemachten Plätzchen und anderen Leckereien kannst du das Glas auch lediglich mit den Zutaten für dein Lieblingsrezept befüllen. Besonders dekorativ gelingt dir das, wenn du die einzelnen Zutaten schichtest. Aufpeppen kannst du das Ganze, indem du bunte Smarties oder Nüsse als Topping verwendest.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Liz 🌿 XIII (@lizxiii) am


Tipp: Verziere die Einweckgläser anschließend mit Geschenkaufklebern und einer dekorativen Schnur samt aufgefädeltem Trockenobst oder Geschenkanhänger um den Verschluss.

3. Toilettenpapierrollen als bunte Knallbonbon-Verpackung

Hast du schon mal daran gedacht, alte Toilettenpapierrollen aufzupeppen und die Süßigkeiten darin als ein riesiges Knall-Bonbon zu verpacken? Die Verpackung im Knallbonbon-Design sieht nicht nur pfiffig aus, sondern ist auch schnell gebastelt.

Schritt für Schritt:

  1. Platziere deine süßen Weihnachtsgrüße in einer Toilettenpapierrolle und stopfe die Enden mit Servietten aus.
  2. Schneide dir Papier zurecht und wickele in dieses die gefüllte Rolle hinein.
  3. Binde die Enden wie bei einem Knallbonbon mit Schnüren ab.

4. Selbstgemachte Geschenkanhänger aus Holz

Weihnachtsanhänger aus Holz versprühen ihren ganz eigenen, rustikalen Charme. Du kannst sie entweder in Form von Holzscheiben verwenden oder aus ihnen kleine Tannenbäume basteln.

Was du dafür brauchst:

  • Holzscheiben aus Ästen in verschiedenen Größen
  • Makramee-Band in 1 Millimeter (mm) Stärke
  • Schere
  • Bohrmaschine + feiner Bohrer

Schritt für Schritt:

Säge dir ein paar Holzscheiben in verschiedenen Größen zurecht, sodass du eine kegelförmige Grundform bekommst. Bohre nun in die Mitte jeder Scheibe ein Loch. Fädele die Holzscheibe mit dem kleinsten Durchmesser auf das Makramee-Band und knote das Band anschließend so, dass die Scheibe in der Senkrechten auf dem Knoten liegen bleibt. Wiederhole den Vorgang so lange, bis sich die Kegelform eines Tannenbaums ergibt.

Noch mehr Ideen für eure Weihnachtsgrüße, findet ihr bei uns im Shop.

Weihnachtskarten in verschiedenen Designs in einer Collage angeordnet.
Diese wunderbaren Weihnachtskarten warten darauf von euch entdeckt und gestaltet zu werden.

Worauf du achten musst, wenn du süße Weihnachtsgrüße verschenkst

  • Prüfe, ob bei deinen Freunden, Kollegen oder deiner Familie Allergien vorliegen. Nichts wäre schlimmer, als wenn du zum Beispiel Plätzchen mit Nüssen gebacken hast, die derjenige gar nicht verträgt.
  • Achte darauf, dass deine Zutaten alle noch eine Weile haltbar sind. Denn nicht immer werden alle süßen Weihnachtsgrüße sofort aufgegessen.
  • Wenn du Gebäck gebacken hast, das schnell zerkrümelt oder gar brechen könnte, solltest du eine Tupperbox oder eine Blechdose als Verpackung wählen, in der sich genügend Platz findet.
  • Lege Backpapier zwischen die einzelnen Schichten deines Gebäcks, um zu vermeiden, dass es aneinander klebt.

Mit ein bisschen Kreativität kannst du deinen Lieben nicht nur süße Weihnachtsgrüße, sondern auch nachhaltig verpackte Leckereien schenken. Deine Möglichkeiten sind vielfältig und wir hoffen, dich mit unseren Ideen für eigene Kreationen inspiriert zu haben!

Headerbild: © kartenmacherei