Hochzeitszeitung: Ideen und Inspiration für ein unvergessliches Geschenk

Pin It

Eine Hochzeitszeitung ist eines der persönlichsten Geschenke, das ihr dem Brautpaar an ihrem großen Tag überreichen könnt. Mit herzlichen Texte, unvergesslichen Bilder und spannenden Rätsel haltet ihr die schönsten Ereignissen aus dem Leben des Brautpaares für die Ewigkeit als tolle Erinnerung fest.

Ihr plant eine Hochzeitszeitung für ein ganz besonderes Brautpaar und habt noch keine Idee, wie ihr am besten vorgeht und welche Inhalte in die Zeitung kommen? Dann entdeckt mit uns die wichtigsten Tipps und Tricks rund um die Gestaltung und Planung der Hochzeitszeitung!

Das perfekte Team für das besondere Geschenk

Eine Hochzeitszeitung ist ein Teamprojekt, das aus vielen verschiedenen Inhalten und Ideen besteht. Sucht euch daher rechtzeitig Unterstützung für die Umsetzung und Planung. Bindet dabei die beiden Familien des Paares ein. Durch Familienmitglieder kommt ihr einfach an Bilder und erfahrt noch die eine oder andere lustige Geschichten aus der Kindheit. 

Sobald ihr mit der Planung begonnen habt, sollte eine Person der Ansprechpartner für das Projekt sein und die Organisation übernehmen. Überlegt euch welche sonstigen Aufgaben noch anfallen und wer diese übernehmen könnte.  

Tipp: Stellt ein Team aus engagierten Freunden und Familienmitgliedern zusammen und verteilt klare Aufgaben an jeden einzelnen.

 

Darauf solltet ihr bei der Planung achten

Die Erstellung der Hochzeitszeitung benötigt eine detaillierte und vorausschauende Planung, um von der reinen Idee zu einer fertigen Zeitung zu gelangen. Je früher die Vorbereitungen rund um das Projekt Hochzeitszeitung beginnen, desto mehr Zeit bleibt, um sich über Gestaltung und Inhalte Gedanken zu machen. 

Tipp: Versucht einen Zeitplan zu entwerfen, der an Deadlines gebunden ist. Besonders wichtig: Plant euch genügend Pufferzeit ein, um unvorhersehbare Probleme ohne Stress lösen zu können. 

Worauf solltet ihr bei der Gestaltung achten?

Um das passende Layout für die Hochzeitszeitung zu finden, solltet ihr zunächst den Stil für die Hochzeitszeitung festlegen. Eher wie ein klassisches Hochzeitsmagazin, wie ein Boulevard-Blatt oder soll es doch die typische Tageszeitung werden? Dieses Genre erleichtert euch die spätere Aufteilung der Artikel, da ihr euch an bekannten Magazinen orientieren könnt. 

Falls das Brautpaar eine Motto-Hochzeit plant, solltet ihr die Hochzeitszeitung auch an das vorgegebene Motto anpassen. Eine zum Thema passende Zeitung rundet das Bild der Hochzeit perfekt ab. 

Tipp: Habt ihr das Genre der Hochzeitszeitung gewählt, nehmt euch die Zeit um passende Magazine zu durchforsten und lasst euch von der Ideenvielfalt inspirieren.

Wisst ihr schon, in welchem Stil eure Hochzeitszeitung gehalten werden soll?
Wisst ihr schon, in welchem Stil eure Hochzeitszeitung gehalten werden soll? ©kraphix/ iStock.com
Welchen Stil bzw. welches Layout ihr wählt, bleibt eurer Kreativität überlassen.
Welchen Stil bzw. welches Layout ihr wählt, bleibt eurer Kreativität überlassen. ©ONYX/ iStock.com

So wird aus losen Seiten eine fertige Zeitung

Plant im nächsten Schritt wie viele Seiten eure Hochzeitszeitung haben soll. Im Durchschnitt hat eine Hochzeitszeitung ca. 20-30 individuell gestaltete Seiten. Je nach eurem eingeplanten Budget und Zeitaufwand könnt ihr für den Druck eurer Zeitung zwischen verschiedenen Optionen wählen. Wer es besonders persönlich mag kann Bilder und Texte von Hand zusammenzustellen, indem ihr die einzelnen Elemente aufklebt und im Anschluss kopiert. Die losen Seiten könnt ihr anschließend zusammenheften oder mit einem schönen Band zusammenbinden.

Bei verschiedenen Dienstleistern könnt ihr eure Zeitung aber auch direkt online gestalten und drucken lassen. Achtet dabei darauf, dass die verwendeten Fotos eine ausreichende Qualität haben. Jeder Variante der Hochzeitszeitung hat ihren besonderen Charme. Macht eure Entscheidung davon abhängig, welches Budget ihr ausgegeben wollt und wie viel Zeitaufwand ihr für das Projekt eingeplant habt. 

Tipp: Lasst euch die Bilder nicht über Whatsapp oder andere Messenger schicken. Denn Messenger verschlechtern die Qualität der geschickten Bilder. Greift auf den altbekannten USB-Stick zurück oder verwendet Tools wie Dropbox oder WeTransfer.

Themenvorschläge für eine Hochzeitszeitung:

  • Kinderbilder des Brautpaares 
  • Kennenlerngeschichte des Paares 
  • Gebote für Ehefrau und Ehemann
  • Spitznamen für den Ehealltag
  • Den Segen der Freunde einholen
  • Rezepte der Lieblingsspeisen
  • Witze, die zu den Hobbies oder Berufen der beiden passen
  • Rätsel, die mit den Brautleuten zu tun haben (eventuell ein Kreuzworträtsel?)
  • Spannende Reportagen (z.B. über die Hochzeitsvorbereitungen)
  • Brautpaar-Test: Findet heraus wie gut ihr das Brautpaar kennt
  • Interviews mit dem Paar, den Familien und Trauzeugen
  • Glückwünsche der Familie und Freunde
  • Nachgestellte Fotos von früher
  • Ideen für kommende Traumurlaube

Tipp: Seid kreativ! Es gibt unzählige Geschichten, die ihr erzählen könnt, liebe Worte, die ihr mit auf den Weg geben könnt oder Erinnerungen, die festgehalten werden können.

Verratet uns in den Kommentaren: Welche Inhalte waren das Highlight eurer Hochzeitszeitung? Wir wünschen euch viel Spaß beim Planen und Kreieren eurer Hochzeitszeitung!

Header: ©wundervisuals/ iStock.com
Header: ©seb_ra/ iStock.com