Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Tipps & Tricks

Naked Cake: 4 Blogger-Rezepte plus Expertentipps zur trendigen Torte ohne Fondant

Pinterest Button

Teilen

Willkommen im Tortenhimmel! Auf Festen vom Kindergeburtstag bis zur Hochzeit ist der Naked Cake zum Trend geworden. Vier Bloggerinnen verraten ihre Rezepte und Backtipps, mit denen du deine Gäste auf der nächsten Party auch ohne Fondant verzaubern kannst. 

Sommerlich leicht und verlockend lecker – mit seinem natürlichen Look hat der Naked Cake die Herzen aller Tortenfans erobert. Auch auf Geburtstagen ist der Schichtkuchen ohne Fondant inzwischen der absolute Renner. Der Name verrät bereits das charakteristische Merkmal: Statt einem reichhaltigen Fondant wird die Torte außen naturbelassen, sodass das Kucheninnere voll zur Geltung kommt. Verziert wird der Naked Cake lediglich mit einer eindrucksvollen Deko aus Früchten, Nüssen oder sogar Konfekt.

Pinterest Button
Voll im Trend: Die „nackte“ Torte ohne Fondant.

Wenn auch du auf der nächsten Feier mit einem Naked Cake beeindrucken willst, haben wir hier vier geschmacklich herausragende Rezepte. Und nicht nur das – die Bäckerinnen persönlich verraten ihre exklusiven Backtipps!

Das erwartet dich an tollen Rezepten:

  • Sallys Naked Cake mit Mascarponecreme, Kirschen und Brombeeren
  • Barbaras Vanille-Topfen-Naked-Cake
  • Mrs Flurys Schokoladen-Naked-Cake
  • Victorias Sommer-Erdbeer-Naked-Cake

Sallys Naked-Cake mit Mascarponecreme, Kirschen und Brombeeren

Pinterest Button
Lecker! Sally und Bloggerfreund Alex haben gemeinsam einen Schokoladen-Beeren-Naked-Cake gebacken. (© Sallys Tortenwelt)

Sally von Sallys Tortenwelt hat mit Bloggerfreund Alex ein wahres Schokoladen-Beeren-Wunder gezaubert, das sie bald zur Hochzeit ihrer besten Freundin präsentieren wird. Wir haben Sally gefragt, was das Besondere an ihrem Kuchen ist. 

"Mir gefällt, dass man auf den ersten Blick sieht, was sich in der Torte versteckt. Die Teig- und Cremeschichten sowie die Früchte können optisch toll in Szene gesetzt und nach Lust und Laune dekoriert werden. Wichtig ist mir, dass ich stets saisonale Früchte verwende. Auch der Teig kann variiert und hell oder dunkel zubereitet werden.“

Dass auch beim Profi mal was schiefgehen kann, siehst du in Sallys und Alex‘ Backvideo. Als die beiden den Naked Cake nach einer Stunde aus dem Kühlschrank nehmen, ist er in sich zusammengefallen. Sallys Tipp ist daher, sich beim Backen generell genügend Zeit zu lassen. Die Böden bereitest du am besten schon am Vortag vor oder lässt sie wirklich lange genug kühlen. Dann ist der Teig beim Schichten nicht mehr brüchig, und der Kuchen kann nicht einstürzen. Die beiden nahmen es aber locker, backten kurzerhand einen neuen Kuchen und füllten die zerfallene Torte in Dessertgläser ab. 

Dass auch beim Profi mal was schiefgehen kann, sehen Sie in Sallys und Alex‘ . Als die beiden den Kuchen nach einer Stunde aus dem Kühlschrank nehmen, ist er in sich zusammengefallen.

Pinterest Button
Bei einem Naked Cake sehen Sie auf den ersten Blick, was sich in der Torte versteckt. (© Sallys Tortenwelt)

Sallys Backtipps:

„Backen ist Maßarbeit. Das klingt spießig, ist aber extrem wichtig. Die Mengenverhältnisse der Zutaten sollten genauestens beachtet werden. Sind die Zutaten für den Teig zimmerwarm, lassen sie sich voluminöser aufschlagen, und man erhält einen lockeren Kuchenteig. Die Zutaten für die Creme hingegen müssen kalt sein. Am besten diese vor dem Aufschlagen kurz ins Gefrierfach stellen – besonders an heißen Tagen.“

Rezept für Sallys Naked-Cake mit Mascarponecreme, Kirschen und Brombeeren
Pinterest Button
Sallys Naked Cake mit Mascarponecreme, Kirschen und Brombeeren (© Sallys Tortenwelt)

Zutaten für einen Naked Cake mit 20 Zentimeter Durchmesser Teig 

  • 4 Eier
  • Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Mineralwasser
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 100 g Stärke
  • 1 Prise Backpulver
  • Füllung und Dekoration
  • 500 g Mascarpone
  • 1 Prise San Apart
  • 50 g Puderzucker
  • Vanilleextrakt
  • 400 ml Sahne
  • 50 ml Kirschsaft oder Kirschwasser
  • 400 g Brombeeren
  • 400 g Kirschen
  • 100 g Sahne für die Ganache
  • 100 g Zartbitterschokolade für die Ganache 

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vor und lege den Backrahmen mit Backpapier aus. 
  2. Verrühre Eier, Zucker, Vanille und Salz in circa fünf Minuten zu einer weißen cremigen Masse. Füge Öl und Wasser zu und rühre es bei niedriger Stufe kurz ein.  
    Sallys Tipp: Die Zutaten sollten zimmerwarm sein. Dann lassen sich Eier und Zucker voluminöser aufschlagen und du erhältst einen luftigen Teig. 
  3. Vermische Mehl, Kakaopulver, Stärke und Backpulver und siebe es in den Teig. Rühre die Zutaten bei niedriger Stufe kurz ein. 
  4. Teile den Teig auf drei 20er-Backrahmen auf. Diese Formen benötigen circa 20 Minuten im Backofen. Mache die Stäbchenprobe, nimm den Kuchen aus dem Ofen, wenn er gar ist, und lass ihn abkühlen. Stell diesen anschließend für circa 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank. Sallys Tipp: Ich habe den Teig für den Naked Cake in drei 20er-Backrahmen gebacken, damit die Torte am Ende hoch wird. Du kannst den Teig aber auch in einer 24er bis 28er-Form backen und ihn anschließend halbieren. Dann wird die Torte vom Durchmesser her größer, aber flacher.
  5. Schlage Sahne mit 4 TL San Apart steif und stelle diese kühl.
  6. Für die Creme verrühre Mascarpone mit 4 TL San Apart, Puderzucker und Vanilleextrakt. Hebe danach die Sahne unter. Sallys Tipp: Damit der Naked Cake anschließend nicht zusammenfällt, solltest du die Tortenböden richtig auskühlen lassen. Diese am besten für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben oder schon am Tag vorher vorbereiten. Auch die Creme vor dem Schichten kurz kaltstellen.
  7. Setze den ersten Boden des Naked Cake auf eine Tortenplatte und beträufel ihn mit etwas Kirschsaft. Verteile die Hälfte der Sahnecreme darüber und belege sie mit Brombeeren und entsteinten Kirschen. Setze den zweiten Boden auf, beträufel diesen ebenfalls, bestreiche ihn mit der restlichen Creme und belege ihn mit Früchten. Setze den Deckel auf und kühle die Torte circa eine Stunde.
  8. Bereite inzwischen die Ganache vor. Koche dafür die Sahne auf und nimm sie dann vom Herd. Rühre die Schokolade so lange ein, bis sie sich komplett aufgelöst hat.
  9. Verteile die etwas abgekühlte Ganache auf der Torte, sie darf am Rand etwas runter laufen. Belege den Kuchen mit Früchten und stelle ihn zum Abschluss circa 30 Minuten kühl.

Barbaras Vanille-Topfen-Naked-Cake

Barbara von Baking Barbarine wurde gefragt, ob sie zum Geburtstag der Mutter ihrer Freundin einen Naked Cake backen will und war sofort Feuer und Flamme. Mit ihrem ersten Rezept hatte sie allerdings nicht so viel Glück, da die Mitte beim Backen in sich zusammenfiel. Also wählte die Bloggerin einen Ölkuchenteig – mit dieser Variante glückte die Torte sofort und wurde zudem noch fluffiger.
Pinterest Button
Barbaras erster Naked-Cake kann sich wirklich sehen lassen. (© Baking Barbarine)

Barbaras Backtipps:

„Bei mehrstöckigen Naked Cakes sollte der Umfang der einzelnen Stockwerke nicht zu groß werden. Es gibt ein paar Tipps für mehr Standfestigkeit:
  • Stecke dicke, auf Tortenhöhe zugeschnittene Cocktail-Strohhalme in die unteren Torten und setze darauf zugeschnittene Foamboardplatten, bevor du den nächsten Boden platzierst.
  • Streiche die Creme nicht zu dick auf die Teigplatte, denn das minimiert die Standhaftigkeit. Ich verwende hauptsächlich Quark, da er die Masse gut festhält.
  • Verwende Früchte nie aufgeschnitten. Diese geben zusätzlich Feuchtigkeit ab und verfärben sich zudem schnell.
  • Die Böden sollten wirklich gerade aufeinanderliegen, damit die Torte nicht in Schieflage gerät. Unebenheiten kann man mit der Creme ausgleichen.“Das Besondere an der Torte ist für die Bloggerin, dass nichts vertuscht oder abgedeckt werden kann. Der Naked Cake ist reduziert und besticht mit frischen Früchten und wahlweise Blumen und Gräsern. Da die Feier im November stattfand, hat Barbara die Torte herbstlich dekoriert. Nicht nur das Geburtstagskind, auch die Gäste waren sowohl vom Aussehen als auch vom Geschmack des Kuchens restlos begeistert. Barbara hat noch einige Variationsvorschläge: „Gib einfach etwas Kakaopulver in den Ölteig, und schon sieht die Torte ganz anders aus. Auch bei der Creme ist man flexibel. Statt Vanillejoghurt kann auch jeder andere Joghurt verwendet werden. Bei den Früchten geh am besten nach Saison.“
Pinterest Button
Barbaras Vanille-Topfen-Naked-Cake können Sie nach Belieben variieren. (© Baking Barbarine)
Rezept für Barbaras Vanille-Topfen-Naked-Cake
Pinterest Button
Barbaras Vanille-Topfen-Naked-Cake (© Baking Barbarine)

Zutaten für einen Kuchen mit 18cm und 24cm Durchmesser

Teig

  • 310 g Zucker
  • 7 Eidotter
  • 2 P. Vanillezucker
  • 150 ml Öl
  • 150 ml Wasser
  • 270 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 7 Eiklar
  • 30 ml Schlagsahne

Füllung und Dekoration

  • 250 g Topfen (Quark)
  • 200 g Mascarpone
  • 150 g Vanillejoghurt
  • 80 g Staubzucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 Stange echte Vanille (ausgekratzt)
  • Erdbeermarmelade
  • Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Physalis bzw. Beeren der Saison
  • Nach Belieben: Blumen und Blätter

Zubereitung

  1. Trenne für die Böden die Eier. Schlage das Eiklar steif und stelle es kühl. 
  2. Rühre Eier, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig, gib das Öl langsam hinzu und schlage immer weiter. Rühr das Wasser kurz unter.
  3. Vermische Mehl und Backpulver in einer anderen Schüssel und gib die Mischung in den Teig. Menge die Sahne in den Teig und rühre diese nur noch kurz, aber gründlich unter. Heb den Eischnee unter.
  4. Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor.
  5. Leg die Springformen, sowohl Böden, also auch Ränder, mit Backpapier aus, damit sich der Teig gut löst. Fülle diese anschließend zu je ¾ mit Teig.
  6. Backe die Böden circa 20 Minuten. (Mache die Stäbchenprobe.) Damit die Böden nicht zu dunkel werden, decke diese nach circa 10 Minuten von oben mit Backpapier ab.
  7. Lass die Böden circa 15 Minuten in der Springform auskühlen und stürze sie anschließend auf ein Kuchengitter, um vollständig auszukühlen.
  8. Für die Creme des Naked Cake Mascarpone, Quark und Vanillejoghurt in einer großen Rührschüssel cremig aufschlagen. Barbaras Tipp: Der Quark hält die Creme fest und kompakt. So ist der Naked Cake am Ende stabiler.
  9. Gib Staubzucker, Vanillezucker und die echte Vanille zu und rühre diese gründlich unter bis eine cremige Masse entsteht. Stell die Masse anschließend kalt.
  10. Schneide den großen Boden zweimal auf (Dritteln) und lege die einzelnen Teile zur Seite. Bestreiche den unteren Boden mit einem Esslöffel Marmelade und verteile anschließend etwas Mascarpone-Topfen-Creme darauf. Setze den mittleren Tortenteil darauf, bestreiche diesen nochmals mit einem Esslöffel Marmelade und der Creme und setze zum Schluss den letzten Tortenteil auf. Barbaras Tipp: Zur Stabilität des Naked Cake können drei in den großen Boden gesteckte und passend abgeschnittene Holzspieße oder dicke Cocktail-Strohhalme dienen. Bei mir hat es allerdings gut ohne gehalten.
  11. Setze den gleichen Zusammenbau auch für den anderen Boden fort. Platziere dazu den kleineren unteren Boden in die Mitte des großen Tortenbodens.
  12. Die restliche Creme dann mit einem Spachtel hauchzart um die Böden streichen, sodass der Teig weiterhin zu sehen ist.
  13. Bestreue die Torte von oben mit Staubzucker und verziere diese nach Belieben mit Beeren und Blumen. Barbaras Tipp: Ich habe etwas Creme in ein kleines Plastiktütchen gegeben und vorne ein Eckchen abgeschnitten. So “klebst” du mit der Creme Beeren und Physalis an, damit nichts herunterrollt.

Mrs Flurys Schokoladen-Naked-Cake

Mrs Flury überraschte ihren Mann zum Valentinstag mit diesem zauberhaften Naked Cake. Damit konnte sie nicht nur ihn begeistern, denn Schokolade kommt auch bei ihren Kindern und Freunden immer sehr gut an.
Pinterest Button
Diesen leckeren Schokoladen-Naked-Cake backte Mrs Flury ihrem Mann zum Valentinstag. (© Mrs Flury)

In Mrs Flurys Backvideo verläuft alles reibungslos. Sie selbst sagt, dass mit etwas Vorbereitung auch eigentlich nichts schiefgehen kann. Ihr Tipp ist daher, die Eier frühzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, alle Zutaten abzumessen, die Backformen vorzubereiten und den Ofen rechtzeitig vorzuheizen. 

Durch die Kombination von luftigem Biskuit und cremiger Füllung ist der Naked Cake perfekt für Geburtstage und einzigartige Momente geeignet. Das ganz Besondere ist natürlich die Schokolade. Mrs Flury rät, immer hochwertige Schokolade mit hohem Kakaoanteil zu verwenden. Für die sommerliche Variante schlägt die Food-Bloggerin vor, einige Beeren unter die Creme zu mischen.

Pinterest Button
Mrs Flury verrät Ihnen ihre persönlichen Backtipps. (© Mrs Flury)

Mrs Flurys Backtipps:

„Wichtig ist, das Rezept vorab in Ruhe durchzulesen. Ich selbst halte mich leider auch nicht immer daran und merke dann erst während des Backens, wenn etwas fehlt. 

Für die meisten Rezepte ist es wichtig, dass alle Teigzutaten Raumtemperatur haben. Daher solltest du diese rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank nehmen. 

Da jeder Backofen anders bäckt, behalte den Kuchen immer im Auge und mach fünf Minuten vor Ablauf der Backzeit die Stäbchenprobe. Klebt kein Teig mehr daran, ist der Kuchen fertig.“

Rezept für Mrs Flurys Schokoladen-Naked-Cake
Pinterest Button
Mrs Flury Schokoladen-Naked-Cake (© Mrs Flury)

Zutaten für einen Kuchen mit 15cm - 18cm Durchmesser

Teig

  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 g Butter
  • 140 g Mehl
  • 15 g Schokoladenpulver (gezuckertes Kakaopulver)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g brauner Zucker
  • 3 große Eier
  • 75 ml Buttermilch

Füllung und Dekoration

  • 250 g Mascarpone
  • 150 ml Rahm (Sahne)
  • 1 P. Vanillezucker (15 g)
  • 50 g Schokoladensplitter
  • Nach Belieben: Beeren

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vor.
  2. Lege die Böden von zwei Springformen mit Backpapier aus. Fette den Formenrand und bestäube ihn mit Mehl.
  3. Brich die Schokolade in grobe Stücke, schmelze diese vorsichtig zusammen mit der Butter und lasse sie anschließend abkühlen.
  4. Eier und Zucker mit dem Schwingbesen circa fünf Minuten schaumig auf. Gib die abgekühlte Butter-Schokoladenmischung dazu und rühre diese leicht unter.
  5. Mische Mehl mit Schokoladenpulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel. Siebe die Mehlmischung auf die Masse und hebe diese im Wechsel mit der Buttermilch vorsichtig unter. 
  6. Verteile den Teig gleichmäßig auf die beiden Formen und backe diese in der Ofenmitte für circa 30 Minuten. Mach vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe. Mrs Flurys Tipp: Alternativ kannst du den Teig auch in einer größeren circa 22 Zentimeter großen Form backen und das Biskuit dann nur einmal halbieren. Die Backzeit verlängert sich dann um circa 15 Minuten.
  7. Lass die Tortenböden circa zehn Minuten in der Form auskühlen und löse diese anschließend vorsichtig aus der Form, um sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen zu lassen. Mrs Flurys Tipp: Die Tortenböden für den Naked Cake kannst du auch schon am Vortag backen und am nächsten Tag direkt mit dem Füllen loslegen – das dauert dann nur noch circa 40 Minuten.
  8. Für die Füllung schlage den Rahm steif und lass, kurz bevor dieser steif wird, den Vanillezucker einrieseln. Verrühre die Mascarpone kurz in einer Schüssel und hebe anschließend vorsichtig den geschlagenen Rahm und ¾ der Schokoladensplitter unter. Stelle die Füllung bis zur Verwendung kühl.
  9. Halbiere die zwei Tortenböden in der Mitte waagerecht, damit vier gleichmäßige Böden entstehen. Lege eine Tortenplatte zum Schutz mit kleinen Backpapierstreifen am Rand aus. Mrs Flurys Tipp: Beim Schokoladen-Biskuit kann es vorkommen, dass sich die Oberfläche des Kuchens beim Backen etwas wölbt. Vor dem Zusammensetzen der Torte kannst du die gewölbte Fläche dann einfach mit dem Kuchenmesser begradigen.
  10. Lege den ersten Tortenboden auf die Platte, verstreich darauf 1/4 der Mascarpone-Creme. Setze den zweiten Tortenboden auf und bestreiche diesen ähnlich bis zum vierten Tortenboden jeweils mit 1/4 der Creme.
  11. Zieh die Backpapierstreifen vorsichtig wieder aus dem Tortenboden und verteile die restlichen Schokoladensplitter auf der Creme des Tortendeckels.

Victorias Sommer-Erdbeer-Naked-Cake

Victoria von Victoria's Little Secrets liebt Erdbeeren. Was liegt da näher, als im Sommer ein leckeres Erdbeertörtchen zu kreieren? Ihr Freund darf ihre neuen Backkreationen stets testen– und hat gleich nach einem zweiten Stück gefragt. Ein besseres Feedback kann es nicht geben.

Pinterest Button
Ein sommerlicher Naked-Cake mit Erdbeeren von Victoria. (© Victoria's Little Secrets)

Victoria verrät, dass der Kuchen ziemlich „gelingsicher“ ist und sich daher besonders für Backanfänger eignet. Sie empfiehlt lediglich, beim Lösen der Böden aus den Backformen etwas vorsichtig zu sein, damit diese nicht durchbrechen. 

Das Besondere an dem Naked Cake sind die frischen Erdbeeren – in Victorias Worten: „Quasi ein Stückchen Sommer auf dem Teller.“ Wenn die Saison vorbei ist, lässt sich der Naked Cake aber auch gut mit anderen Früchten zubereiten. Die Zubereitung dauert nicht lange. Wenn du vier Backformen verwendest, brauchen die Böden nur etwa 15 Minuten Backzeit. Währenddessen kannst du schon die Creme und Erdbeeren vorbereiten – also durchaus ein Kuchen, den du morgens noch schnell zum Sonntagskaffee zaubern kannst.

Victorias Backtipps:

„Bei Füllungen achte ich darauf, dass die Creme nicht zu flüssig ist. Ich verlasse mich auch nicht rein auf die vorgegebene Backzeit, sondern habe immer ein Auge darauf. Wird der Kuchen zu dunkel, ist aber noch nicht ganz durch, decke ich ihn mit etwas Alufolie ab.“ 

Victoria empfiehlt außerdem, den Kuchen möglichst gleichmäßig zu schichten, da er sonst leicht in Schieflage gerät. Stäbchen können zwar helfen, die Böden zu stabilisieren, in diesem Fall hat Victoria aber einfach nur kurzerhand eine Dekoration gezaubert: 

„Die Paketschnur fand ich passend zum simplen Touch des Kuchens. Du kannst aber an die Stäbchen nahezu alles knoten, was du so zuhause hast, z. B. etwas weißen Stoff.“

Pinterest Button
Mittels einer Paketschnur zaubert Victoria ganz einfach eine kreative Dekoration. (© Victoria's Little Secrets)
Rezept für Victorias Erdbeer-Naked-Cake
Pinterest Button
Victorias Erdbeer-Naked-Cake (© Victoria's Little Secrets)

Zutaten für einen Kuchen mit 15cm Durchmesser

Teig

  • 150 g Mehl
  • 25 g gemahlene Haselnüsse
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver

Füllung und Dekoration

  • 300 g griechischer Joghurt
  • 2 P. Sahnesteif
  • 100 g Frischkäse
  • 40 g Vanillezucker
  • 500 g frische Erdbeeren

Zubereitung

  1. Für die Böden schlage Eier und Zucker mit dem Handmixer zu einer dicken cremigen Masse auf. Mische Mehl, Haselnüsse und Backpulver und rühre es langsam unter.
  2. Verteile den Teig in vier Backformen und backe diese im vorgeheizten Ofen bei 165 °C (Umluft) für 12 bis 15 Minuten. Victorias Tipp: Solltest du nicht so viele Backformen besitzen, kannst du die Böden entweder nacheinander backen oder aber den Teig in nur zwei Formen füllen und die Kuchen am Ende halbieren.
  3. Für die Füllung verrühre Frischkäse, griechischen Joghurt, Vanillezucker und Sahnesteif zu einer Creme. Wasche die Erdbeeren, entferne das Grün und schneide diese längs in Scheiben.
  4. Verteile nun 1/4 der Creme auf einem der Böden, beleg den Boden komplett mit Erdbeerscheiben und leg den nächsten Boden darauf. Dies machst du so lange, bis der letzte Boden bedeckt ist. Victorias Tipp: Achte darauf, den Kuchen möglichst gleichmäßig zu schichten, da er sonst leicht in Schieflage geraten kann.
  5. Im Kühlschrank mit Frischhaltefolie bedeckt, hält sich der Kuchen gut zwei Tage. Ist der Tortenboden zu trocken geraten? Falls du das Gefühl hast, die Tortenböden sind insgesamt zu trocken, kannst du den Teig nachträglich beispielsweise mit einer Rum-Zucker-Mischung tränken. Einfach vorsichtig in kleinen Mengen über die Teigebenen träufeln und kurz einziehen lassen. Hierfür kannst du natürlich auch anderen Likör oder alkoholfreie Getränke wie Saft benutzen.

Alternative mit Sichtschutz: Der Semi-Naked Cake mit Cremehülle

So ganz ohne Fondant und Cremehülle? Wem der Naked Cake doch ein wenig zu nackt ist, kann sich für einen Semi-Naked Cake entscheiden. Dabei geht man zunächst genauso vor wie bei einem klassischen Naked Cake. Doch dort, wo das Rezept endet und die Torte zum Verzehr bereit ist, kommt nun noch ein weiterer Schritt. Der Kuchen wird mit einer Topfencreme umhüllt. Dabei streicht man die Creme jedoch nicht so dick um den Teig, dass von den Zwischenebenen nichts mehr zu sehen ist. Stattdessen genügt eine dünne Schicht an Creme – der Teig ist dabei oft noch halb zu sehen – “semi” eben. Nun kannst du den Semi-Naked Cake noch nach Lust und Laune dekorieren. Dafür eignen sich Blumen, Cake Topper oder Beeren. 

Tipp: Bei der Füllung eines Naked Cakes oder Semi-Naked Cakes passen je nach Tortenboden unterschiedliche Früchte. Heller Biskuitboden macht sich gut mit hellen Beeren, Pfirsichen oder Äpfeln. Bei den dunklen Böden passen Bananen, verschiedene Waldfrüchte oder Kreationen mit Nüssen gut.

Überrasch deine Gäste mit einem Naked Cake

Geschmacklich sind dir beim Naked Cake keine Grenzen gesetzt. Du kannst Biskuitböden mit Mandel- oder Zitronengeschmack erschaffen, diese mit einer Buttercreme oder Himbeer-Mascarpone füllen – und anschließend mit frischen Beeren, bunten Früchten oder Blumen garnieren. Passe Geschmack und Dekoration ganz einfach an Anlass, Genießer und Jahreszeit an. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren! 

Ein herzliches Dankeschön an die Bäcker- und Bloggerinnen für ihre leckeren Rezepte und Backtipps!

Unsere Themen für dich
Tipps & Tricks
Tipps für den perfekten ersten Schultag

Sobald die Kindergartenzeit vorbei ist, beginnt für die ABC-Schützen zum ersten Mal der Ernst des Lebens. Damit der Einstieg gut gelingt, finden Sie hier unsere besten Tipps, wie Sie den allerersten Tag in der Schule für Ihre Kinder perfekt gestalten können.

Tipps & Tricks
Eine Schultüte selber basteln

Der erste Schultag steht bevor & Sie wollen eine Schultüte basteln oder nähen? Dann sind Sie hier richtig!