Baby-Shower-Party: So planst du eine unvergessliche Feier für die werdende Mama

Pin It

Die Baby-Shower-Party ist eine besonders schöne Art, einer schwangeren Freundin zu gratulieren und ihr zu zeigen, wie sehr ihr euch mit ihr auf den Nachwuchs freut. Hier gibt es Tipps zur Planung für eine Feier, für Geschenke und Verpflegung.

Die Tradition, für werdende Mütter eine Baby-Shower-Party auszurichten, stammt ursprünglich aus den USA. Neben Ländern wie Kanada und England wird die Babyparty aber auch hierzulande immer populärer. Der Begriff kommt aus dem Englischen und leitet sich vom “Geschenkeregen” ab. Die Schwangere wird an diesem Tag sozusagen mit Geschenken und Aufmerksamkeit überhäuft.

Tipp: Du wirst bald Mama und verlierst langsam den Überblick, was alles noch erledigt werden muss? Dann wird dir unsere Checkliste vor der Geburt helfen.

Baby Shower – so entstand die Party für werdende Mamas

Erstmals wurden Baby Showers nach dem Zweiten Weltkrieg gefeiert, als in den USA zwischen den 1940er- und den 1960er-Jahren eine steigende Geburtenrate zu verzeichnen war – der sogenannte Babyboom. Dort ist die Feier seither fester Bestandteil der Schwangerschaft vieler Frauen. Und auch im Rest der Welt bekommen immer mehr Frauen einen besonderen Tag vor der Geburt geschenkt.

Organisation und Umsetzung werden dabei üblicherweise von einer engen Freundin oder Verwandten der Schwangeren übernommen. Sie kümmert sich, oft mit Unterstützung anderer Freundinnen, um die Einladungen der Gäste, die passende Dekoration, sie sorgt für das leibliche Wohl und denkt sich nette Spiele und Aktivitäten für die Gruppe aus. Auch bei der Auswahl der Geschenke für die Bald-Mama ist sie beteiligt, damit kein Präsent doppelt ist.

Wimpel und Ballons sind ideal für die Wanddekoration bei eurer Baby-Shower-Party. ©iStock/ KristinaJovanovic

So organisierst du die perfekte Baby Shower

Du möchtest deiner schwangeren Freundin, Schwester oder einer Kollegin eine besondere Freude machen? Mit diesen Ideen für Dekoration, Verpflegung, Spiele, Aktivitäten und Geschenke verleihst du der Baby-Shower-Party die richtige Atmosphäre.

Wann lege ich mit der Planung los? Und womit fange ich an?

Idealerweise beginnst du etwa zwei Monate vorher mit der Organisation. So bleibt genug Zeit, alles Nötige zu beschaffen, ohne dass es in Stress ausartet.

  • Gästeliste

Um in die weitere Planung einzusteigen, solltest du zunächst die Gästeliste anlegen. Hol dir dabei ruhig Unterstützung anderer Freundinnen – gemeinsam kommt ihr sicher noch auf Personen, die bei der Baby-Shower-Party nicht fehlen dürfen.

  • Terminfindung

An einem Samstag- oder Sonntagnachmittag haben erfahrungsgemäß die meisten Menschen entspannt Zeit. Für die finale Terminabstimmung aller Gäste bietet sich das Online-Umfrage-Tool Doodle an. So vermeidet ihr nervige Rundmails und unübersichtliche Konversationen im Nachrichten-Chat.

Hinweis: Überlegt euch, ob es eine Überraschungsparty sein soll oder ob die werdende Mutter von der bevorstehenden Baby-Shower-Party weiß. Falls Ersteres des Fall ist, holt euch Unterstützung bei der Familie der Mama in spe. So könnt ihr ihr eine gelungene Überraschung bereiten, ohne dass sie davon etwas mitbekommt.

  • Einladungskarten

Einladungskarten sind ein schöner Bestandteil jeder Babyparty. Ganz klassisch per Post stimmen sie die Gäste auf ein gemütliches Beisammensein ein und dienen hinterher gleich noch als Erinnerung. Mit ein bisschen Fantasie lassen sich unsere Einladungskarten für andere Anlässe kinderleicht in Baby Shower Einladungen verwandeln, wie zum Beispiel bei unseren Motiven Blattzart, Punktvoll oder an der Geburtstagseinladung mit dem niedlichen Elefanten zu sehen.

elefantenkarte Kartenmacherei
…besonders, wenn sich daraus so süße Karten machen lassen.
kartenmacherei babyshower
Die vielen Möglichkeiten zur Einladungsgestaltung sollten genutzt werden…
  • Ideen sammeln

Besonders sinnvoll ist es, wenn du dir mit deinen Mit-Organisatorinnen online ein gemeinsames Dokument anlegst, auf dem ihr gleichzeitig Termine, Ideen und Einkaufslisten bearbeiten könnt. Oder ihr nutzt eine Organisations-App wie Asana oder Timetree.

Location für die Party

Welcher Ort eignet sich am besten für die Babyparty? Je nach Jahreszeit könnt ihr die kleine Feier im Park, in einem Café oder bei einer Freundin zu Hause abhalten. Wenn die Gegebenheiten passen, kann die Baby Shower aber auch in der Wohnung der werdenden Mama ausgerichtet werden. Wählt ihr einen öffentlichen Veranstaltungsort, denkt an eine rechtzeitige Reservierung.

Liste für Geschenke

Eine Auflistung verhindert doppelte Geschenke und ermöglicht es, sich an etwas zu beteiligen, etwas zu ergänzen oder bringt euch noch auf andere Ideen, was die werdende Mama glücklich machen könnte.

Neben Baby-Kleidung machen sich auch hochwertige und natürliche Pflegeprodukte für Mutter und Kind gut sowie ein Stillkissen oder eine Spieluhr für das Baby. Eine Windeltorte ist ebenfalls eine nette Idee, denn so ist die Familie bereits mit einem Vorrat an Windeln ausgestattet.

Tipp: Auch nach der Geburt des Kindes zerbrechen sich Eltern und Freunde oft den Kopf, welche Präsente denn nun die richtigen sind. Hier gibt es Inspirationen für besondere Geschenke für ein Neugeborenes.

Essen und Trinken

Die Verpflegung auf einer Baby Shower soll vor allem der Hauptperson schmecken. Achtet bei der Auswahl der Speisen und Getränke daher unbedingt darauf, was Schwangere (in diesem Abschnitt der Schwangerschaft) essen und trinken dürfen und was nicht.

Häufig bereiten die Gäste jeweils eigene Speisen zu: Kuchen, Muffins, Salate und andere Snacks, die als Büfett bereitgestellt und den ganzen Nachmittag über gegessen werden können, eignen sich dabei besonders gut.

https://www.instagram.com/p/BbVF81xgj43/

Zudem solltet ihr euch Gedanken machen, welche Alternativen es zu Alkohol gibt. Neben alkoholfreiem Sekt könnt ihr selbst eine Fruchtbowle zubereiten und leckere Säfte und Limonaden bereitstellen. Alle Nicht-Schwangeren können natürlich mit Champagner, Sekt oder Wein auf der Baby-Shower-Party anstoßen.

Spiele und Aktivitäten für die Baby-Shower-Party

Um den Nachmittag etwas abwechslungsreicher zu gestalten, gibt es ein paar Spielideen für Babypartys, die kurzweilig sind und die Schwangere schon etwas auf das Muttersein vorbereiten.

  • Idee 1:

Bringt alle Babyfotos mit. Die werdende Mama muss dann erraten, welcher Gast auf dem Foto zu sehen ist.

  • Idee 2:

Bereitet drei bis fünf Sorten Babybrei vor und verbindet der Schwangeren die Augen. Dann muss sie blind die Sorten probieren und die Zutaten herausschmecken.

  • Idee 3:

Besorgt für jeden Gast einen einfarbigen Babybody in verschiedenen Größen – so hat die Familie lange etwas davon. Dann bemalt jeder von euch einen der Bodys ganz individuell mit Textilstiften. Das könnt ihr mit der Unterstützung von Schablonen oder Vorlagen machen.

Dekoration für die Baby Party

Damit die Atmosphäre besonders schön wird, könnt ihr die Location mit Girlanden, Ballons, Wimpeln, Pompoms und Aufstellern schmücken – der Stuhl der Schwangeren verträgt ein paar Extra-Dekoelemente. Einige kleinere Blumensträuße oder einzelne Blumen auf mehrere Vasen verteilt schaffen ein angenehmes Raumgefühl und es duftet gut. Die Deko solltet ihr ungefähr eine Woche vor der Baby-Shower-Party besorgt haben. Verabredet euch rechtzeitig zum gemeinsamen Schmücken, damit am Ende alles perfekt aussieht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 1Nike_Laos (@1nike_laos) am

Nun kannst du dich in die Planung der Baby-Shower -Party stürzen und deiner Kreativität bei der Umsetzung freien Lauf lassen. So bereitest du mitsamt den Freundinnen und Familienmitgliedern der werdenden Mutter sicher einen wunderschönen Tag, den sie nie vergessen wird.

Viele hübsche Inspirationen finden Sie auch auf unserem Baby-Shower-Inspirationen-Board.