Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Allgemein

Grillparty: Mit diesen 5 Tipps wird dein Fest ein voller Erfolg

Freunde grillen auf TerrassePinterest Button
©alvarez

Teilen

Der Sommer ist endlich da! Und mit ihm extralange, laue und gesellige Tage. Was in unseren Lieblingsmonaten des Jahres keinesfalls fehlen darf? Freunde, kühle Getränke und vor allem natürlich lecker Essen - am besten frisch vom Grill! 


Wenn du es kaum erwarten kannst, nach dieser langen Zeit, in denen man auf richtige Partys leider verzichten musste, all deine Lieben auf einer Party zu vereinen, dann schau dir unsere 5 Tipps für eine gelungene Grillparty an. Damit wird dein Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis für dich und deine Gäste.

Tipp Nr.1: Kläre die drei W-Fragen für die Grillparty

Wie meistens im Leben, steht und fällt der Erfolg eurer Grillparty mit der richtigen Planung. Diese Punkte solltest du vorab klären:

  • Wie viele Gäste möchtest bzw kannst du einladen?

Auch wenn die Inzidenzen im Sommer ihren niedrigsten Stand haben, ist und bleibt Corona auch in diesem Jahr ein wichtiger Einflussfaktor auf deine Party. Neben den gesetzlichen Maßgaben, wie viele Personen zusammenkommen dürfen, solltest du auch auf dein persönliches Gefühl Rücksicht nehmen. Auch kleinere Feste können unglaublich schön sein. Daneben spielt bei der Frage nach der Gästeanzahl natürlich auch immer die Feiersituation und das Budget eine wichtige Rolle. Kläre diesen Punkt deshalb vorab für dich.

  • Wo soll die Party steigen? Bei dir im Garten, auf dem Balkon oder in einem Park?

Ein großer Garten, in dem vielleicht sogar ein Zelt oder Pavillon aufgebaut werden kann, der den Gästen bei Regen Unterschlupf gewährt, ist natürlich die ideale Location für deine Grillparty. Aber auch ein geräumiger Balkon kann ausreichend Platz für einen Grill bieten. Wenn du beides nicht hast, kannst du alternativ auch an ausgewiesenen Plätzen in öffentlichen Parks den Grill anschmeißen. Erkundige dich dazu am besten auf der Website deiner Stadt. 

  • Wann willst du feiern?

Dieser Tipp klingt recht einleuchtend, wird aber oftmals unterschätzt. Denk daran, dass deine Grillparty gerade in den Sommermonaten mit weiteren Feiern und Events konkurrieren muss. Checke am besten, ob in deinem Freundeskreis bereits ein Geburtstag, eine Taufe oder sogar eine Hochzeit gefeiert wird. Auch ein großes Fußballturnier ist für viele ein unverzichtbares Highlight in der Tagesplanung - wenn du nicht ganz ohne Sportfans am Grill stehen willst, dann such dir ein Partydatum heraus, an dem kein wichtiges Spiel ansteht. Ebenso solltest du dir Gedanken machen, zu welcher Uhrzeit du feiern möchtest. Gerade Freunde mit Kindern müssen die Fete oft frühzeitig verlassen.

PartyessenPinterest Button
Ein BBQ gehört für viele Menschen einfach zur warmen Jahreszeit dazu. ©Halfpoint/iStock

Tipp Nr. 2: Hab die Details im Blick

Super, die oberen drei Fragen konntest du also klären. Nun geht´s an die Detailplanung. An diese Punkte solltest du als nächstes denken:

  • Einladungen verschicken

Unverzichtbar, um nicht einsam in den Maiskolben beißen zu müssen: Rechtzeitig die Partyeinladungen verschicken! Um sicherzugehen, dass alle deine Lieben mit dabei sein können, solltest du Sie rechtzeitig einladen. Das geht per Mail, Whatsapp oder Anruf. Viel schöner und offizieller klappt das mit Einladungskarten. Denn die unterstreichen, dass dir diese Party wirklich wichtig ist.

  • Getränkewahl

Eine gut vorbereitete Party bietet eine reiche Auswahl an unterschiedlichen Erfrischungen. Unbedingt vorhanden (im Sommer in ausreichendem Maße!) sind alkoholfreie Getränke. Wasser mit und ohne Sprudel sind das Must-Have der Einkaufsliste. Alkoholfreies Bier oder Sekt, Säfte, Softdrinks mit und ohne Zucker ergänzen das Angebot. An alkoholischen Drinks bietet sich Bier, Wein und eine selbst gemachte Bowle an. 

  • Essensauswahl

Befinden sich unter deinen Gästen Vegetarier, Veganer oder Menschen, die mit einer Unverträglichkeit zu kämpfen haben? Diese Frage solltest du abklären, denn so kannst du für jeden deiner Gäste das perfekte Essen vorbereiten. Der Durchschnittswert von ca. 250g Fleisch pro Person lässt sich auch auf Fisch oder vegane Grillalternativen anwenden. Dieses Gewicht ist aber wirklich nur ein Mittelwert, der sich aus sehr guten EsserInnen und auch anwesenden Kindern zusammensetzt. Menschen mit großem Hunger brauchen etwa 350g Grillgut (Fleisch, Seitan, Tempeh oder Halloumi), nicht so hungrigen Gästen reichen 150g. Dazu kommen dann noch Beilagen wie Grillkartoffeln, Salate, Gemüse oder Baguette, deren Sättigungswirkung man nicht unterschätzen sollte.

  • Dekoration

Auch die Deko solltest du bereits früh genug vorbereiten. Der Garten oder der Balkon können mit wenig Arbeit stimmungsvoll in Szene gesetzt werden. Luftballons und bunte Girlanden, Pompons und Lampions verleihen deiner Location mit Sicherheit Partystimmung!

Für die Tischdeko eignen sich farbig aufeinander abgestimmte Tischsets, Servietten und Vasen. Doch auch ein bunter Mix aus unterschiedlichen Designs kann sehr charmant aussehen. Liebevoll gestaltete Platzkärtchen schaffen Persönlichkeit und Individualität. Eine schöne Atmosphäre am Abend kann mit Lichtakzenten kreiert werden. Solarleuchten oder Feuerschalen verwandeln deinen Garten oder die Terrasse nach Sonnenuntergang in eine romantische Lichtoase.

Entdecke unsere Partyeinladungen!
Finde deinen Favoriten und gestalte die Karten für deine Grillparty.
Partyeinladung
"Lichterzauber"

10 Karten  ab 30,00  €

Partyeinladung
"Klarheit"

10 Karten  ab 34,00  €

Partyeinladung
"Good Vibes"

10 Karten  ab 30,00  €

Partyeinladung
"Crafty"

10 Karten  ab 20,00  €

Tipp Nr.3: Grillparty Rezepte, die jedem schmecken

Das Essen ist und bleibt der wichtigste Punkt einer jeden Grillparty. Von einer kleinen Vorspeise über die Beilagen zu den Desserts stehen dir ganz viele unterschiedliche Rezepte zur Verfügung, mit denen du deine Gäste so richtig verwöhnen kannst.

  • Sommerliche Bowle

Nichts leitet die Grillparty stilvoller ein, als ein Glas von dir selbst gezauberter Bowle! Schaut doch mal unser Rezept für eine einfache Lynchburg Lemonade an:

Für die ganz klassische "Lemonade"werden, wie der Name schon sagt, frische Zitronen benötigt. Vermischt für 1 Liter Limonade 200ml Zitronensaft mit 700 ml Sprudelwasser und einigen Eiswürfeln. Wie viel Zucker ihr noch reingebt, hängt natürlich von eurem persönlichen Geschmack ab, aber mit 100g Rohrzucker dürften die meisten kleinen (und großen) Gäste zufrieden sein.

Wer mag, kann seine Limo noch etwas verfeinern: Für die "Lynchburg Lemonade", einen sehr erfrischenden Longdrink, benötigt ihr als Basis unsere hausgemachte Brause, pro Glas ca. 150ml. Dazu kommen noch 4cl Whiskey, 2 cl Triple Sec und ein Extraspritzer Zitrone. Füllt euer Glas zum Schluss mit Eiswürfeln auf und dekoriert den Drink mit einer frischen Zitronenscheibe und evtl. etwas Minze. 

  • Vorspeisen

Um den ersten Hunger deiner Gäste zu stillen oder während Fleisch, Fisch oder Gemüse noch auf dem Grill brutzeln, bietet sich die Auswahl mehrerer Fingerfood Häppchen und Snacks an. Frisches Brot in Form von Kräuterbaguette, Brötchen oder Ciabatta gehören ebenso auf ein perfektes Grillbuffet.

  • Marinaden und Dips

Wie wäre es neben den üblichen Must-Have Saucen Ketchup, Senf und Mayo mal mit etwas Ausgefallenerem? Mojo Verde, ein süß-scharfes Tomatenrelish oder ein exotisches Chakalaka? Die machen aus jedem langweiligen Brötchen ein kulinarisches Highlight!

Das Grillgut wird noch zarter und leckerer, wenn du es vorher in feiner Marinade einlegst. Klassisch gut sind eine Whiskey-BBQ-Sauce oder eine pikante Paprikamarinade.

  • Grillgut

Bei der Auswahl des Grillguts solltest du auf Klassiker wie Würstchen, Hähnchenbrust und Steaks setzen. Für Nicht-Fleischesser sind Grillkäse oder Räuchertofu eine bewährte Wahl. Natürlich kannst du auch außergewöhnliche Sachen wie Strauß oder Chicoree grillen, plane dafür aber etwas weniger ein, da nicht garantiert ist, dass die Grillidee jedem schmecken wird.

Setze dabei auf Fleisch, welches sehr schnell durchgegart ist, sodass eine ausreichende Menge innerhalb kurzer Zeit gegrillt werden kann. Alternativ eignen sich Spieße aus zB. Putenbrust oder Hackfleisch, die schneller durch sind als ein Tomahawk Steak.

  • Gemüse satt

Paprika, Maiskolben, Tomaten und Zucchini schmecken nicht nur Vegetariern, sondern sind auch unter Fleischessern eine beliebte und gesunde Abwechslung zu Kotelett und Würstchen. Probier doch mal marinierte Auberginenspieße, die sind eine tolle Alternative zu Grillfackeln und Bratwürsten.

  • Nachspeisen vom Grill

Nicht nur Fleisch und Gemüse lassen sich problemlos grillen. Überrasche deine Gäste doch mit gegrilltem Obst! Als Klassiker gelten gegrillte Bananen, die samt Schale direkt auf den Rost gelegt, dann aufgeschnitten und mit Vanilleeis serviert werden. Aber auch Wassermelonenspieße, in Honig marinierte Pfirsiche oder Ananas schmecken als sommerliches Dessert einfach himmlisch! 

Tipp Nr.4: Sorge für gute Unterhaltung!

Was wäre eine Grillparty ohne ein wenig Entertainment? Du musst nicht gleich einen Alleinunterhalter anmieten, um deine Gäste bei Laune zu halten - kleine Ideen reichen oft völlig aus. Ein Dauerbrenner ist und bleibt die Photobox. Und das zu Recht, schließlich wird jede Feier so nur einmal gefeiert. Toll, sich auch in vielen Jahren noch an alle Gäste erinnern zu können. Um anwesende Kinder bei Laune zu halten, solltest du dir im Vorfeld ein passendes Unterhaltungsprogramm überlegen. Leg am besten Spielzeug in Form von Legosteinen sowie Mal- und Bastelmaterialien bereit. 

Musik darf auf keiner Grillparty fehlen! Erstelle am besten deine eigene Grillparty-Playlist und installiere die Boxen im Freien. Vielleicht hast du ja sogar Musiker unter den Gästen? Bitte diese doch, ihre Gitarre mitzubringen. Kaum etwas schafft diese besonderen Glücksmomente so wie Live Musik. 
Wenn du und deine Gäste dann noch darauf achtet, die Ruhezeiten trotz feucht fröhlicher Feierlaune einzuhalten, steht dem ausgelassenen Abend nichts im Wege.

Freunde hören auf einer Grillparty MusikPinterest Button
©vgajic

Tipp Nr.5: Clevere Resteverwertung

Du willst natürlich vermeiden, dass deine Gäste nach der Party noch den Fast Food Laden überfallen müssen. Traditionell bleiben nach einem Grillfest immer viele Lebensmittel und Getränke übrig. Die ideale Möglichkeit, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, ist natürlich ein "Doggy Bag" für deine Gäste. Bitte entweder deine FreundInnen bereits mit der Einladung, Frischhalteboxen zur Party mitzubringen. Diese dürfen die Gäste am Ende der Feier dann mit den übrig gebliebenen Salaten, Häppchen und Würstchen befüllen und mit nach Hause nehmen. Alternativ kannst du kleine Tüten vorbereiten, die dann statt den Tupperschüsseln für den "Reiseproviant" genutzt werden.

Doch auch am Tag nach der Party musst du die liebevoll zubereiteten Gerichte nicht im Müll entsorgen! Wir zeigen dir, was du aus übrig gebliebenem Essen noch Feines zaubern kannst.

Wenn Grillfleisch nach der Zubereitung auf dem Rost gut abgekühlt ist, kannst du es in einer verschlossenen Glasschale oder Dose bedenkenlos im Kühlschrank lagern. So verpackt, kann das durchgegarte Fleisch am darauffolgenden Tag verspeist werden. 

Aus restlichem gegrillten Gemüse kannst du ganz einfach eine erfrischend pikante Gazpacho machen: Einfach mit etwas Wasser oder Tomatensaft aufgießen, eine frische Gurke dazugeben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig ist ein leichter Suppengenuss, der nach Urlaub am Meer schmeckt!

Aus kalten Bratenresten lassen sich ganz wunderbar schnelle Pfannengerichte zaubern. Oder kalt als dünner Aufschnitt mit etwas Remoulade verspeist werden. Aus Würstchen lässt sich ein schmackhaftes Gulasch kochen und kalte Hähnchenbrust schmeckt toll als Topping auf einer bunten Summer Bowl.

Ob ein gemütliches Grillfest mit der Familie oder eine ausgelassene Grillparty mit all euren Freunden: Zusammen lachen, trinken und leckere BBQ Speisen zu genießen ist in jeder Form einfach wunderschön! Nutzt die Monate der langen Tage und warmen Temperaturen doch auch für ein Get Together mit euren Lieblingsmenschen! Mit unseren 5 Tipps zur Grillparty wird garantiert eine unvergessliche Feier draus! Wir wünschen euch viel Spaß beim Brutzeln und Schlemmen!

Unsere Themen für dich
Allgemein
Checkliste zur Taufe: Daran müssen Eltern frühzeitig denken

Du hast dich dafür entschieden, dein Kind taufen zu lassen? Unsere Checkliste zur Taufe hilft dir, vorab an alle Punkte und Unterlagen zu denken.

Allgemein
4 kreative Geschenkideen zum Vatertag

Der Superheld, der keinen Umhang braucht. Natürlich ist das Papa, der Kindheitsheld. Kreative Geschenkideen zum Vatertag erfahrt ihr hier.

Allgemein
Checkliste Trauerfall: Woran ihr jetzt denken müsst

Nach einem Tod gibt es viele Dinge, die erledigt werden müssen. Unsere Checkliste Trauerfall zeigt euch auf einen Blick, woran ihr jetzt denken solltet.