Kichererbsen als Snack

Pikantes statt Plätzchen

Pin It

Herzhafte Snacks für die Vorweihnachtszeit

Liegt Weihnachten noch fern, freuen wir uns riesig, wenn wir die ersten, selbstgebackenen, süßen Plätzchen naschen dürfen. Aber je näher das Fest der Liebe rückt, desto weniger werden wir vom Plätzchenteller auf dem Wohnzimmertisch oder dem Tütchen voller weihnachtlichem Zuckerwerk angezogen. Wie wär’s zur Abwechslung mit herzhaften Snacks zur Adventszeit? Die passen nicht nur herrlich zum relaxten Abend auf der Couch. Auch, wer zur Weihnachtsfeier, Winterparty oder zum gemütlichen Adventsabend einlädt, der punktet mit diesen feinen Snacks garantiert. Wir haben im Netz gestöbert. Und das sind unsere besten, deftigen Fundstücke:

Rosmarin-Walnüsse
Wer verbindet Weihnachten nicht mit feinen Walnüssen? Dass diese nicht nur als eine von vielen Beigaben in süßem Naschwerk lecker schmecken, sondern auch als Hauptzutat glänzen, beweist das Rezept auf dem Foodblog „Schöner Tag noch!“. Walnüsse im Backofen anwärmen und dann mit Butter, Salz, Pfeffer, Zucker und vor allem Rosmarin vermischen. Geht fix und schmeckt winterlich-würzig. Ein Tipp zum Verzehr: Lieber löffeln, sonst gibt’s fettige Finger. (1)

Rote-Rüben-Scones
Nicht nur mit bunten Zuckerperlen, Guss oder Sternchen lässt sich Farbe ins winterliche Backwerk bringen. Bei diesen Scones – einem typisch britischen Gebäck – sorgen die roten Rüben für einen intensiven Farbton. Zwar ist das klassische Wintergemüse genau wegen seiner stark färbenden Eigenschaft nicht ganz so leicht zu verarbeiten. Aber wir finden, die Mühe lohnt sich für diesen fein-würzigen Snack. Zumal bei diesem Rezept von Vanilla Kitchen passend zur Adventszeit Plätzchenformen zum Einsatz kommen. (2)

Kräuter-Plätzchen
Warum süß, wenn’s auch salzig geht? Mit Förmchen ausgestochene Plätzchen lassen sich prima auch in einer herzhaften Variante backen. Statt mit süßem Zucker wird der Teig in der Variante von Cookmania mit Chili- oder Kräuterfrischkäse verfeinert. (3)

Mini-Pizza-Muffins
Pizza schmeckt – in jeder Form. Diese Version von kreativfieber eignet sich allerdings besonders gut als Fingerfood. In kleinen, weißen Muffinförmchen präsentiert und mit roten Paprikastückchen im Teig, passen diese Pizza-Muffins auch farblich ganz hervorragend in die Weihnachtszeit. (4)

Laugen-Sesam-Grissini
Knuspert mindestens so toll wie frischgebackene Weihnachtsplätzchen: Grissini. Die herzhaften Knabberstangen kann man in diversen Geschmacksrichtungen selbst backen. (5)

Geröstete Kichererbsen
Klar, Paprikachips oder gesalzene Erdnüsse sind auch eine Alternative zu Süßem. Aber viel mehr her machen geröstete Kichererbsen. Gemacht sind die kugelrunden, paprika-scharfen Kichererbsen mindestens so leicht wie feine Mürbeteigplätzchen. Wie’s geht? Ein Rezept gibt’s zum Beispiel auf dem Foodblog Vanilla Kitchen. (6)

Rosmarin-Cracker
Sehen aus wie einfache, ausgestochene Plätzchen. Stimmt. Aber die herzhaften Kekse haben’s in sich: Statt mit viel Süße bestechen diese Cracker von „Penne im Topf“ mit fein-herbem Rosmarin-Aroma. Damit eignen sie sich bestens als Nascherei für gemütliche Winterabende auf dem Sofa. (7)

Bilder: (c) thinkstock