AnzugbeineBrautinrotenLackpumpsv-14054275542x

Hochzeitswetter – Der Notfallplan

Pin It

Jedes Wetter macht Ihre Hochzeit einzigartig schön. Wie? Lesen Sie weiter.

Klick. Regentropfen. Klick. Wolken. Klick. Sonne. Mit näher rückender Hochzeit schließen die meisten Brautpaare die Wetterwebsites wohl kaum noch und aktualisieren im Stundentakt die Wetterprognosen. Wie wird das Wetter an unserem großen Tag? Anders als Hochzeitstorte, Band, Einladungskarten zur Hochzeit oder Blumendeko, lässt sich das leider nicht bestellen.

Deswegen hilft nur eins: Nicht ärgern, wenn’s nicht das Wunschwetter wird und es einfach zu seinem ganz einzigartigen Hochzeitswetter machen. Hochzeitsplanerin Jasmin Marks von „Love weddings“ bringt die beste Strategie, mit der Witterung umzugehen, auf den Punkt: „Lachen und Dinge sowie Aktionen arrangieren, die das Wetter in den Hintergrund treten lassen. Besonders die Deko kann dem Wetter entsprechend angepasst werden, also Plan B für die Gestaltung der Location. Dann sieht es so aus, als hätte man sich das Wetter quasi „gekauft“.“ Für Hochzeitsplanerin Asja Ohr von „I wed you“ ist das A und O, dass sich die Gäste wohlfühlen – bei jeder Witterung. „Es ist wie in einem guten Restaurant: Je mehr man sich Gedanken über seine Gäste macht und für möglichst viel Annehmlichkeiten sorgt, umso wohler fühlen sich die Gäste und behalten die Feier in guter Erinnerung.“
Wie all das gelingt? Wir haben die schönsten Tipps der Hochzeitsexperten zusammengestellt.

Regen

Das hilft: Schuhe zum Wechseln, gutes Imprägnier-Spray, Regenschirme, Gummistiefel, toller Caterer mit Schlecht-Wetter-Variante (1 – 5)

Ach, der Weg von der Kirche zum Empfang, vom Parkplatz zur Location ist nicht so weit und wir sind schließlich nicht aus Zucker. Trotzdem freuen sich die meisten Gäste Ihrer Hochzeit bestimmt auch für vermeintlich kurze Wege über einen Regenschutz. Schließlich haben sie sich für Ihren großen Tag extra hübsch gemacht. Besonders schick finden wir weiße Regenschirme. Und die kann man zum Beispiel bei regenschirme-hochzeit.de mieten.
Die Schuhe bekommen trotz Schirm meistens doch etwas Nässe ab. Elsa Coloured Shoes rät Bräuten deshalb, Schuhe aus Leder zu tragen: „Sie sind relativ unempfindlich gegen Regen und Schmutz. Mit einem guten Pflegemittel behandelt und mit einem Spray imprägniert, sollte der Schutz auch bei schlechtem Wetter perfekt sein.“ Wer sich für Satin-Schuhe entschieden hat, sollte diese so gut wie möglich vor Nässe schützen. Wasserränder bilden sich hier schnell. „Nicht permanent, aber unschön am Hochzeitstag.“ Der Brautschuhhersteller empfiehlt, zum Beispiel ein Paar weiße Sneakers als Ersatzpaar mitzunehmen.
Wedding Planner Jasmin Marks nennt eine weitere Variante: „Gummistiefel – jeder hatte Sie als Kind an und mehr denn je sind sie auch heute wieder voll im Trend. Warum nicht auch – wie die typischen Flipflops – den Gästen bereitstellen? Je nach Gesellschaft kann man hier immer für gute Laune sorgen, wenn die schicke Robe mit stylischen Regenaccessoires kombiniert werden darf.“ Für die Braut dürfen es ein Paar ganz besondere sein, zum Beispiel in Weiß passend zum Brautkleid von gummistiefelexperte.de.
Auch viele Hochzeitsfotografen haben an Wolken, Regen und entsprechend ausstaffierten Gästen Freude, meint Jasmin Marks. „Weil so oft wunderbar andersartige Motive möglich sind.“
Auf Profis sollten Sie sich auch beim Catering verlassen. Hochzeitsplanerin Asja Ohr sagt: „Ein Profiservice fragt Sie immer nach der Schlechtwettervariante, auch wenn es sich nur um den Sektempfang nach der Kirche dreht.“ Auf deren Erfahrung sollten Sie vertrauen.

Hitze

Das hilft: Sonnenschirme, Kühlschränke, kühles Wasser, Fächer, Ventilatoren, Eiswürfel, Mineralwasser, Eis, hübsche Schattenplätze, hitzeunempfindliche Gastgeschenke (6 – 8)

Schatten. Das wünschen sich bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke alle – auch Hochzeitstorte und Nachtisch. „Stellen Sie sicher, dass Sie immer eine Kühlmöglichkeit dafür haben und suchen Sie sich für eine Hochzeit im Hochsommer keine Gastgeschenke aus, die Ihnen auf den Tischen zerlaufen“, empfiehlt Asja Ohr.
Und die Gäste? Sie freuen sich gerade bei einer Trauung im Freien oder beim Empfang über Sonnenschirme. Sind Hitzegewitter vorhergesagt, gibt es für Schirme, die Sie Ihren Gästen zur Verfügung stellen können, gleich doppelte Verwendung – gegen Regen und gegen zu viel Sonne. Bereitlegen können Sie im Hochsommer auch Fächer, zum Beispiel von hochzeitslaedchen.de, für die Trauzeremonie oder den Empfang im Freien.
Traditionell wird erst nach der Trauung beim Empfang angestoßen. Asja Ohr denkt noch einen Schritt weiter: „Ist es aber besonders heiß, werden Sie auch schon vor der Trauung dankbar ein kühles Glas Wasser entgegennehmen. Stellen Sie einfach einen kleinen Extratisch mit Wasser und Gläsern an einen schattigen Platz, dann kann sich jeder selbst bedienen.“ Für später hat Jasmin Marks einige Anregungen: „Im Loungebereich sind alte Eisenwannen mit Wasser und Eiswürfeln toll – quasi als „Kühlhaus-Lounge“. Kombiniert mit einem Ventilatoren-Park, ist das der absolute Lieblingsort Ihrer Gäste. Der Eismann mit der Abkühlung von Innen heraus ist der Klassiker und nicht nur bei den Kindern beliebt.“ Deutschlandweit mieten kann man sich zum Beispiel einen mobilen Eiswagen bei eisfahrrad.de.

Kälte

Das hilft: Heizpilze, Decken, warme Getränke, Romantik, offenes Feuer (9)

Asja Ohr kennt das Szenario: „Sie haben eine Hochzeit im Sommer geplant, alle Ihre Gäste – besonders die Damen – haben schon Monate im Voraus geeignete, luftige Kleidchen gekauft und jetzt gibt es einen Wettereinbruch und es ist ein kalter Sommer. Was nun?“ Asja Ohr, Mitglied im Bund deutscher Hochzeitsplaner, empfiehlt, für die Zeit im Freien unter anderem Heizpilze zu mieten. Die gibt es für viele Regionen in Deutschland etwa bei mietmeile.de oder verleih-er.de. Beim Empfang können Sie Ihren Gästen auch warme Getränke – heiße Cocktails oder Glühwein als witzigen Gag – zum Aufwärmen anbieten.
Für Jasmin Marks hat kühle Witterung seinen ganz eigenen Reiz: „Kälte gibt Anlass zum Zusammenrutschen und immer eine romantische Stimmung. Greifen Sie diese auf.“ Ein Lagerfeuer oder ein Kamin sind tolle Möglichkeiten, um die Kälte zu etwas Wunderbarem zu machen. Decken für jeden Gast als Gastgeschenk, am besten mit dem Hochzeitslogo bestickt, machen für die Hochzeitsplanerin aus Frankfurt die Stimmung perfekt.

Starker Wind

Das hilft: gute Befestigung für Deko und Zeltpavillons, Drachen zum Fliegenlassen, mobiler Friseur (10 – 12)

Zerzauste Frisuren, herumwirbelnde Deko – keine schöne Vorstellung. Aber auch nicht weiter tragisch, wenn man für solch windige Witterung vorsorgt. Asja Ohr rät: „Alles im Außenbereich gut befestigen oder gegebenenfalls auch auf das eine oder andere Deko-Element oder Pavillon verzichten, bevor es wegfliegt und Schaden anrichtet.“
Ans Styling der Damen denkt Jasmin Marks: „Lassen Sie einen mobilen Friseur kommen, der ihnen „bombenfeste“ Frisuren verpasst.“ Wenn es ins Konzept passt, lässt sich auch herrlich mit der Thematik Wind spielen. „Wer hat als Kind nicht Drachen steigen lassen? Besorgen Sie Drachen und stellen Sie diese schön in Szene gesetzt zur Verfügung“, sagt die Hochzeitsplanerin.

Wie das Wetter an Ihrem großen Tag wird? Wir haben uns an eine Langzeitprognose gewagt und eine Wettervorschau auf die kommenden Wochen und beliebtesten Heiratsmonate 2015 erstellt.

Bilder: (c) thinkstock