Ausgefallene Weihnachtskarten: So bleiben Sie bei Ihren Geschäftspartnern im Gedächtnis

Pin It

Während Sie womöglich bereits die ersten Geschenke für Ihre Lieben besorgen, ist es auch an der Zeit, an Ihre Geschäftspartner zu denken. Mit einer Weihnachtskarte können Sie besonders punkten und im Gedächtnis bleiben. Wir haben die ausgefallensten Varianten für Sie zusammengestellt.

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und schon bald beginnt die Weihnachtszeit. Daher sollten Sie sich in Ihrem Unternehmen rechtzeitig um das Thema Weihnachtskarten kümmern. Warum Sie auf keinen Fall auf diese Geste vor den Feiertagen verzichten sollten, erfahren Sie hier.

Doch immer mehr Unternehmen möchten nicht irgendwelche Karten versenden – sondern einen besonderen Akzent setzen, um zwischen all der Weihnachtspost bei Kunden und Geschäftspartnern im Gedächtnis zu bleiben. Hier finden Sie einige Inspirationen für ausgefallene Weihnachtskarten.

Es darf auch mal witzig sein: Unsere Superhelden-Karte Super Weihnachten gibt es hier.

Moderne Interpretation der Motiv-Klassiker

Eine Weihnachtskarte ist nicht nur eine nette Geste, sie eignet sich auch, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und Ihrem Geschäftspartner für eine gute Zusammenarbeit zu danken. Aber nicht nur die Worte sollen im Gedächtnis bleiben, auch die Motive sind entscheidend. Meist werden für geschäftliche Weihnachtskarten ganz klassische und altbewährte Motive gewählt, die jeder kennt: Weihnachtsbäume, Sterne, Schneeflocken oder Kerzen. Doch etwas ausgefallener darf es schon sein, mittlerweile gibt es zahlreiche moderne oder auch puristische Interpretationen der Klassiker. Wie wäre es, wenn Sie statt eines klassischen Weihnachtsmanns eine Karte mit einem Superhelden-Weihnachtsmann versenden? Oder einen Weihnachtsbaum, der aus vielen kleinen Dreiecken, Schriftzügen oder Zahnrädern besteht?

Eine gute Idee ist es auch, wenn Sie das Motiv Ihrer Weihnachtskarte ein wenig an Ihre Branche anpassen. So bietet sich beispielsweise für Architekten oder Betriebe aus der Baubranche eine Karte im weihnachtlichen Bauhaus-Stil an. Als Handwerksbetrieb können Sie auf eine Karte mit einem Stern aus Werkzeugen setzen – so bleiben Sie bei Ihren Geschäftspartnern sicher in Erinnerung.

Tipp: Hier erfahren Sie, wie Sie ein Weihnachtskarten-Chaos vermeiden.

Eine Weihnachtskarte im Stil des Bauhaus? Auch die gibt es in unserem Shop.

Hochwertige Weihnachtskarten – die verschiedenen Veredelungstechniken

Wichtig ist, bei geschäftlichen Weihnachtskarten auch immer auf hohe Qualität zu setzen.
Schließlich drücken Sie mit einer hochwertigen Karte Ihre Wertschätzung gegenüber dem Adressaten aus und präsentieren gleichzeitig Ihr Unternehmen auf stilvolle Art und Weise. In der Fertigung gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Weihnachtskarte perfekt in Szene zu setzen. So können Sie für eine besonders hochwertige Optik Ihre Karte auf echtem Kraftpapier drucken lassen und zwischen einer matten oder glänzenden Optik wählen.

Eine Reliefprägung oder auch verschiedene Banderolen mit Reliefdruck, Stanzformen oder Sonderfarben können Ihren Weihnachtsgruß stilvoll aufwerten. Die Möglichkeiten in der Fertigung sind enorm. Unter den Premium-Weihnachtskarten sind verschiedene Veredelungstechniken zu finden. Dazu zählt auch der Einsatz von Relieflack oder Folien. Auf diese Weise ergibt sich auch noch einmal eine ganz besondere Haptik.

So können Sie Ihren Weihnachtsgruß durch den Einsatz von Gold-, Silber oder Kupferfolie zum Hingucker machen. Dafür werden Motive nicht einfach nur in Gold oder Silber gedruckt, sondern mit entsprechender Folie veredelt. Auch bei der Form haben Sie jede Menge Gestaltungsspielraum. Zwar sind quadratische Klappkarten sowie im Quer- und Hochformat nach wie vor die Klassiker unter den Weihnachtskarten, es gibt aber auch Alternativen in Form von drei- und mehreckigen Karten. Wenn Sie jedoch beim klassischen Format bleiben wollen, können Sie die Karten mit Stanzkonturen bearbeiten lassen, sodass beispielsweise ein Sichtfenster in Form eines Weihnachtsbaums entsteht. Außerdem haben Sie immer die Möglichkeit, Ihren Karten weitere Seiten hinzuzufügen.

Auch wenn diese Extras möglicherweise einen Aufpreis bedeuten – es lohnt sich, da eine hochwertige Weihnachtskarte auch immer Ihr Ansehen bei Ihren Geschäftspartnern steigert und das macht sich spätestens im neuen Jahr wieder bezahlt.

Golden veredelt: Unsere geschäftliche Weihnachtskarte Christmas Cosmos setzt edle Akzente.

Geben Sie Ihrer Weihnachtskarte eine persönliche Note

Schön ist es auch, der Karte eine persönliche Note zu verleihen. Das geht auch durch ein Foto der Belegschaft oder der Geschäftsführung. Solch ein Bild können Sie gut auf die Innenseite einer Faltkarte drucken lassen. Außerdem sollten Sie beim Text auf Kreativität und Persönliches setzen, damit der Empfänger merkt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben. Mit der Standard-Floskel „Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch“ werden Sie nicht langfristig im Gedächtnis bleiben. Fallen Sie lieber mit kreativen und persönlichen Worten etwas aus der Reihe und vermeiden Sie dieselben Worte, die Sie bereits im vergangenen Jahr gewählt haben. So machen Sie sich unverwechselbar und zeigen Ihren Geschäftspartnern, wie wertvoll Ihnen die Zusammenarbeit ist. Ein paar Tipps für die passenden Worte finden Sie hier.

Wichtig ist, dass die Texte freundlich sind und zum Geschäftspartner passen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken. Bringen Sie den Empfänger mit einer kleinen Anekdote zum Schmunzeln oder auch zum Nachdenken – so bleiben Sie länger in Erinnerung. Auch ein schönes Zitat kann Ihre Weihnachtsgrüße abrunden. Versetzen Sie den Adressaten mit weihnachtlichen Worten in festliche Stimmung oder inspirieren Sie mit einem Zitat im geschäftlichen Kontext.

Natürlich sind handschriftliche Worte immer besonders schön, aber jeder Kunde oder Geschäftspartner wird verstehen, dass nicht alle Weihnachtskarten per Hand geschrieben werden können. Dennoch sollten Sie bei besonderen Geschäftspartnern oder Kunden eine handgeschriebene Unterschrift unter den Text setzen.