Goldene Tipps für die Hochzeit

Goldene Tipps für Ihre Hochzeit

Pin It

Hochzeit perfekt geplant? Mit den Hochzeitstipps von Experten geht’s noch einfacher: Denn wir liefern Ihnen kurze, aber umso nützlichere Tipps für Ihre Traumhochzeit. Von klasse Catering bis bequeme Brautschuhe. Wir haben bei erfahrenen Experten nachgefragt und ihre besten Ratschläge zusammengestellt.

Location perfekt gewählt

Nichts ist meiner Meinung nach schlimmer als eine Location, die jede Hochzeit nach Schema F abfertigt. Neben dem Geschmack und der Frische der Speisen sollte sich der Veranstaltungsleiter deshalb viel Zeit für die Wünsche des Paares nehmen. Wie im Voraus darauf individuell eingegangen wird, spiegelt sehr die Qualität und Flexibilität der Location wider. ° Hochzeitsplanerin Kathrin Otzmann, kola weddingz

Klasse Caterer – ohne Probeessen

Ein Probeesen ist bei einem Caterer meistens nicht möglich. Hier kann man nach Referenzen fragen und vielleicht einen vorherigen Kunden ansprechen. Gut sind auch immer Empfehlungen von Menschen, denen man vertraut oder von einer guten Hochzeitsplanerin. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events

Die Location bestimmt oft die Anzahl der Gäste

Wie viele Gäste können wir einladen, wenn wir maximal für 100 Platz haben? Oft steht die Location bereits fest – und damit die Anzahl an Sitzplätzen. Und natürlich ist die Zahl der Hochzeitsgäste auch eine Budgetfrage. Wenn alle dabei sein sollen, kostet das eine Menge Geld. ° Hochzeitsplanerin Katrin Glaser, Agentur „Sagt Ja“

Wie viele Gäste sind perfekt?

Man sollte sich jedem Gast ein wenig widmen können. Daraus ergibt sich die perfekte Anzahl an Hochzeitsgästen. ° Hochzeitsplanerin Katharina Markwart, Die Hochzeitsberater

So viele Gäste sagen ab

Mit wie vielen Absagen auf die Hochzeitseinladung zu rechnen ist? Im Schnitt liegt die Absagequote bei zehn Prozent. ° Hochzeitsplanerin Katrin Glaser,Agentur „Sagt Ja“

Bequeme Brautschuhe

Grundsätzlich gilt: Alle (Braut-)Schuhe sollten circa 14 Tage vor der Hochzeit eingelaufen werden. Das Einlaufen dient vor allem dazu, dass sich der Schuh der Fußform anpasst, das Material geschmeidiger wird. ° ELSA COLOURED SHOES

Unbedingt mitnehmen: Kopfschmerztabletten

Ich persönlich finde Kopfschmerztabletten im Notfall-Täschchen der Braut sehr wichtig, schließlich sind Schmerzen das Allerallerletzte, was man an seinem Hochzeitstag haben möchte. ° Hochzeitsplanerin Kathrin Otzmann, kola weddingz

Dienstleister koordinieren

Im Vorfeld sollte man die Anlieferung von Hochzeitstorte, Blumendeko und so weiter gut planen und klare Absprachen treffen. Vor Ort sollte dann jemand, der mit allen Abläufen vertraut ist, den Dienstleister in Empfang nehmen und die Anlieferung checken und einweisen. ° Hochzeitsplanerin Kathrin Otzmann, kola weddingz

Blumen streuen (oft) unerwünscht

Bei Kirchen handelt es sich um historische Gebäude und Anlagen und diese müssen besonders aufwendig gepflegt werden. Deshalb dürfen oft keine Blumen in der Kirche gestreut werden, da die Blüten den Kirchenboden angreifen. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events

Draht statt Klebeband für den Bankschmuck

Meistens darf man auch den Bankschmuck in der Kirche nicht mit Tesafilm, sondern nur mit Draht anbringen, weil sonst das Holz darunter leidet. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events

Reis werfen

Reis sollte nicht vor der Kirche geworfen werden, da man die Körner nicht mehr aus dem Kopfsteinpflaster bekommt und so Ratten angezogen werden. Als Alternative sind dafür Seifenblasen ganz toll geeignet. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events

Mit Brautschuhen durch den Regen

Wie das Wetter am Hochzeitstag sein wird, bestimmt leider die Laune der Natur. Mit Brautschuhen aus Leder geht die Braut darum auf Nummer sicher, denn sie sind relativ unempfindlich gegen Regen und Schmutz. Mit einem guten Pflegemittel behandelt und mit einem Spray imprägniert, sollte der Schutz auch bei schlechtem Wetter perfekt sein. Satin-Brautschuhe so gut wie möglich vor der Nässe schützen, da sich sonst leicht Wasserränder am Material bilden. Nicht permanent, aber unschön am Hochzeitstag. Ein Tipp: Ein Paar weiße Sneaker als Ersatz mitnehmen, wenn sich der Gang durch den Regen partout nicht vermeiden lässt. ° Jutta Ingala, Elsa Coloured Shoes

Satin-Schuhe richtig gepflegt

Man sollte Satin-Schuhe vor dem ersten Tragen mit einem guten Imprägnier-Spray behandeln. Nach dem Tragen auf Schuhspannern auslüften und eventuell trocknen lassen. Die trockenen Schuhe mit einer sehr weichen Bürste von Staub- und gegebenenfalls Schmutzpartikeln befreien. ° Jutta Ingala, Elsa Coloured Shoes

Tischplanung leicht gemacht

Schon in der Gästeliste für die Hochzeit kann man sich notieren, wer sich mit wem versteht, wer wie alt ist und wer Kinder oder ähnliche Interessen hat. So kann man sicher gehen, dass zum Beispiel ein ruhiger Gast Menschen um sich hat, die ihm vertraut sind oder die unglückliche Situation vermeiden, dass eine kinderlose Frau zwischen Schwangeren sitzt. ° Hochzeitsplanerin Katharina Markwart, Die Hochzeitsberater

Erster Gang: Kinderteller

Dann ist es wichtig, die Kleinen nicht mit einem Fünf-Gang-Menü zu bedenken, sondern kinderfreundliches Essen anzubieten, auch wenn es vielleicht nicht die gesündeste Variante ist. Dies sollte dann zum ersten Gang der Erwachsenen serviert werden, damit die Kids nicht so lange warten müssen. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events

Kleine Aufmerksamkeit für die Kids

Natürlich freut sich auch jedes Kind über ein kleines Geschenkepaket, zum Beispiel mit Stiften, Süßigkeiten und Seifenblasen. ° Hochzeitsplanerin Kathrin Otzmann, kola weddingz

Wie viele Stücke ergeben eine Torte?

Schneidet man aus einer etwa 12 Zentimeter hohen Torte mit 18 Zentimeter Durchmesser 3 Zentimeter breite Stücke, erhält man 13 bis 15 Stücke. Ein Tipp fürs Anschneiden: Immer oben beginnen.  ° Heike Aperdannier, Tortenmacher

Hochzeitstorte in kleinen Stücken servieren

Eine Crèmetorte, die üblicherweise für Hochzeiten gemacht wird, kann man mit einer Sahnetorte oder einem Käsekuchen nicht vergleichen. Davon wird man schneller satt. Die Stücke dürfen also ruhig schmäler ausfallen. Als Richtwert würde ich zu 3 Zentimeter breiten Stücken raten. ° Heike Aperdannier, Tortenmacher

Luftballon, flieg!

Luftballons mit Ballonkarten fliegen nur, wenn die Postkarten weniger als 3 Gramm wiegen. Das gilt für mit Helium gefüllte Ballons mit einem Durchmesser von mindestens 30 Zentimeter. ° Hochzeitsplanerin Kathrin Otzmann, kola weddingz

Ans Trinkgeld denken

Trinkgelder für Servicepersonal und Dienstleister: Oft wird dieser Punkt von den Brautpaaren übersehen. Pro Servicekraft, die am Schluss noch übrig ist, sind 50 Euro angemessen. Oft wird dafür auch gesammelt. Und die Zehn-Prozent-Regelung würde ich bei allen anderen Dienstleistern anwenden. Natürlich aber nur, wenn man mit dem Einsatz zufrieden war. ° Hochzeitsplanerin Maike Seyfried, Seyfried Wedding & Events