Alternativen zum Ringkissen

Sechs Alternativen für Ringkissen und Ringträger – von extravagant bis witzig

Pin It

Wer hat eigentlich behauptet, dass die Ringe auf jeder Hochzeit mit dem Kissen zum Altar getragen werden müssen? Wir zeigen Ihnen sechs ungewöhnliche, witzige und kreative Alternativen für Ringkissen und Ringträger, die Ihre Hochzeitsgäste in Staunen und Entzücken versetzen werden.

Drei alternative Ringbehälter zum Selbermachen

1. Schlicht und elegant: das Ringkästchen

Ringkästchen aus Holz
Das Ringkästchen aus Holz ist nicht nur edel, sondern trägt auch eine persönliche Note.

Minimalistisch, edel und vor allem persönlich ist dieses Ringkästchen, das wir auf dem Kreativblog „Fröken Su“ der DIY-Expertin Susanne entdeckt haben. Von außen schlicht gehalten, entfaltet es seine ganze Schönheit im Inneren des Gehäuses. Denn hier befinden sich die kunstvoll auf Kissen drapierten Ringe.

Ein weiterer Pluspunkt: Der Ringbehälter lässt viel Raum für Kreativität. Ob mit hübschen Bändern, Zierborten oder Namensaufklebern verziert – gestalten Sie Ihr Ringkästchen einfach genau so, wie es Ihnen am besten gefällt.

Wie es geht? Das erfahren Sie hier:

  1. Besorgen Sie sich ein schlichtes Holzkästchen – erhältlich in jedem gut sortierten Bastelladen – und bauen Sie einen Mittelteil für die Abtrennung der beiden Ringkissen ein.
Ringkästchen in weiß
In wenigen Schritten wird aus dem einfachen Holzkästchen ein wunderschönes Hochzeitsaccessoire.

2. Streichen Sie das Kästchen in einer Farbe Ihrer Wahl. Für diejenigen unter Ihnen, die es klassisch mögen, bietet sich  traditionelles Weiß an.

3. Nähen Sie zwei kleine Ringkissen – das geht hervorragend mit Reststoff – und füttern Sie diese mit Füllwatte.

Ringkissen selber genäht
Aus Reststoff lassen sich ganz einfach zwei kleine Ringkissen nähen.

4. Nähen Sie jeweils ein breites, weißes Spitzenband an die Kissen. Darüber knoten Sie ein grobes naturfarbenes Band, an dem später die Trauringe befestigt werden.

5. Für den Schriftzug an der Innenseite des Deckels benötigen Sie einen Aufkleber, den Sie wie in unserem Beispiel mit „MR & MRS“ oder Ihren Vornamen beschriften können. Perfekt eignen sich dafür unsere Hochzeitsaufkleber, die Sie mit individueller Farb- und Schriftwahl gestalten können.

Hochzeitsaufkleber
Unser Aufkleber Ranke gibt dem Ringkästchen seinen letzten Feinschliff.

2. Trendy und praktisch: die Ringschale

Voll im Trend liegen Sie mit dieser eleganten Ringschale der kreativen Hochzeitsplanerin Svenja, die auf ihrem Blog „Freakin‘ Fine Weddings“ regelmäßig über aktuelle Hochzeitstrends berichtet und mit ihren originellen Ideen auch gerne mal selbst Trends setzt. Der Vorteil dieser charmanten Schale liegt ganz klar in ihrer Praktikabilität: Nach der Hochzeit dient sie nicht nur als wunderschöne Erinnerung, sondern gleichzeitig als individuelle Ablage – zum Beispiel für Schmuck.

Sie benötigen:

  • Lufttrocknenden Ton in einer Farbe Ihrer Wahl
  • Nudelholz
  • Unterlage
  • Messer
  • Pinsel
  • Häkeldeckchen
  • Farben Ihrer Wahl zur Verzierung der Ringschale
  • Schale
Bastelutensilien
Für die Ringschale bedarf es nur einiger Utensilien.

So geht’s:

1. Rollen Sie den Ton mit dem Nudelholz aus – achten Sie dabei auf die richtige Dicke.

2. Nutzen Sie eine Schale Ihrer Wahl – je nachdem wie groß das Ganze werden soll – als Kreis-Vorlage: Legen Sie diese auf den ausgerollten Ton und schneiden Sie mit einem Messer an der Schale entlang.

3. Platzieren Sie das Häkeldeckchen auf dem ausgeschnittenen Tonkreis. Wenn Sie nun mit dem Nudelholz darüber rollen und das Deckchen anschließend abziehen, erhalten Sie einen tollen Abdruck des Deckenmusters.

Tonplatten mit Häkeldeckchen
Aus einem schlichten Tonkreis wird in wenigen Schritten ein kleines Kunstwerk.

Für ein perfektes Ergebnis können Sie die Vertiefungen und Ränder – natürlich nur solange der Ton noch feucht ist – mit einem Holzstäbchen oder Messer nachbearbeiten. Je nach Belieben können Sie mit einem Zahnstocher auch ein Herz oder Ihre Initialen in den feuchten Ton einritzen.

4. Legen Sie den Tonkreis anschließend zum Trocknen und Aushärten in die Schale. Bei der Bloggerin Svenja hat die Zeit zum Trocknen vier Stunden gedauert. Beachten Sie jedoch, dass diese Zeit stark variieren kann.

5. Last but not least: der kreative Teil. Egal ob Sie Ihre Ringschale wie unsere Bloggerin in einem edlen Kupferton besprühen, in einem klassischen Weiß bestreichen oder zusätzliche Farbakzente setzen – lassen Sie Ihrer Kreativität und Ihrem Geschmack freien Lauf.

Das Ergebnis von Svenja kann sich jedenfalls mehr als sehen lassen:

RIngschale
Die fertige Ringschale: schlicht und doch ausgefallen.

3. Natur pur: das Ringzepter aus Efeu

Wahrlich königlich – und zwar auf eine sehr ursprüngliche Weise – wird es mit diesem extravaganten royalen Zepter aus Efeublättern. Die herzförmigen Blätter, die ein Symbol für die Ewigkeit und Unsterblichkeit darstellen, setzen die Trauringe perfekt in Szene. Ideal ist dieses edle Schmuckstück im Naturstil für Green Weddings, Trauung im angesagten Vintage- und Boho-Style oder auch Mittelalterhochzeiten.

Ringzepter aus Efeu
Zu einer royalen Hochzeit passt ein Zepter.

Für das Ringzepter aus Efeu benötigen Sie:Bastelutensilien für Ringzepter

  • Efeublätter
  • Moos
  • eine Styropor-Kugel (ca. 12cm Durchmesser)
  • Spitzenkante (maximal 50cm)
  • Stecknadeln mit flachem Kopf
  • einen Holzstab
  • eine große verzierte Stecknadel (5-7cm lang)
  • ein kleines Messer
  • eine Schere
  • ein feuchtes Tuch
  • ein Blatt Papier
  • einen Bleistift

 

So geht’s:

Der Efeu wird um die Styropor-Kugel herum gleichmäßig mit den Stecknadeln befestigt. Zum Schluss befestigen Sie die Spitzenkante und den Moos an der Kugelspitze und fixieren das Ganze mit der großen Stecknadel. Lesen Sie hier die detaillierte und bebilderte Anleitung.

Weitere Inspirationen:

Holen Sie sich in unserer Bildergalerie weitere originelle Ideen für tolle Ringkissen-Alternativen. Noch mehr Inspiration finden Sie bei biine wedding.

Noch immer nicht genug kreativer Input? Dann schauen Sie doch mal auf dem Blog „Liebe zur Hochzeit“ und den 30 Alternativen zum klassischen Ringkissen vorbei.

Drei witzige und extravagante Ringträger

Wenn Sie sich entschieden haben, wie Ihre Ringe transportiert werden sollen, bleibt nur noch die Frage, wer sie Ihnen bringt. Wir wollen Ihnen vier Alternativen zum klassischen Ringträger vorstellen – von denen der eine oder andere Sie sicher auch zum Schmunzeln bringen wird.

1. Der Hund

Den besten Freund oder die beste Freundin mit der verantwortungsvollen Aufgabe des Ringbringens zu betrauen ist mittlerweile Standard bei vielen Hochzeitszeremonien. Aber warum muss es sich dabei eigentlich um einen menschlichen Ringträger handeln? Immer mehr Brautpaare sind auf den Hund gekommen und vertrauen ihrem vierpfotigen besten Freund die Symbole ihrer ewigen Liebe an. Wie ihr Vierbeiner die Ringe möglichst elegant und vor allem sicher zum Altar transportieren kann?

Ganz einfach:

Hund mit Ringkissen
Das Hunde-Ringkissen lässt nicht nur die Herzen des Brautpaars, sondern auch das Herz Ihres tierischen Ringträgers höher schlagen.

Dieses witzige knochenförmige Ringkissen bietet einen entscheidenen Vorteil: Nach der Trauung ist das Accessoire ein wunderbares Spielzeug zum Reinbeißen und Schmusen.

Von etwas geübteren Hunden können Sie sich die Eheringe in einem hübschen Körbchen zum Altar bringen lassen. Doch – wie gesagt – das sollten Sie zuvor auf jeden Fall mit Ihrem Vierbeiner üben, damit die Ringe auch sicher bei Ihnen ankommen.

Vorbereitung ist alles

Prinzipiell empfiehlt es sich, die Situation vor dem Traualtar mehrmals mit dem Hund durchzuspielen, denn Ihr Vierbeiner ist hierbei vielen Ablenkungen und Impulsen ausgesetzt. Trainieren Sie Ihren Hund darauf – gegebenenfalls mithilfe einer Hundetrainerin – sich nicht von der Hektik der Hochzeitszeremonie aus der Ruhe bringen zu lassen und seine Rolle als Ringträger diszipliniert zu erfüllen. Vergessen Sie nicht, Ihren Vierbeiner anschließend zu belohnen.

Brautpaar mit Hund
Der beste Freund des Menschen darf am schönsten Tag des Lebens nicht fehlen.

Damit sich Ihr tierischer Ringträger sowohl vor, während und auch nach der Zeremonie rundum wohl fühlt, sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Ist Ihr Hund stressresistent?

Nur dann kommt er als Ringträger überhaupt in Frage. Ist er schnell ablenkbar oder viele Menschen, Lärm und Hektik nicht gewohnt, sollten Sie ihm den Stress lieber nicht antun.

  • Gibt es einen Ruheraum?

Dieser ist wichtig, damit sich Ihr Hund jederzeit zurückziehen kann, wenn ihm der Hochzeitsstress zu viel wird und er eine Auszeit braucht.

  • Gibt es Auslaufmöglichkeiten?

Eine lange Hochzeitsfeier kann für Ihren Hund nicht nur Stress, sondern auch Langeweile bedeuten. Gehen Sie also regelmäßig kleine Gassi-Runden mit Ihrem Vierbeiner, sobald Sie merken, dass er unruhig wird.

Das richtige Hunde-Hochzeitsoutfit
Ein absolutes No-Go sind Ganzkörper-Hochzeitsoutfits, denn das grenzt an Tierquälerei und bedeutet eine zusätzliche Belastung für Ihren Vierbeiner. Besser: Brustgeschirr oder Halsband in Hochzeitsfarben, ein Blumenkranz oder eine Schleife um den Hals.
Bulldoggen im Brautpaaroutfit
Ein Ganzkörper-Hundehochzeitsoutfit sieht vielleicht witzig aus – einen Gefallen tun Sie Ihrem Vierbeiner damit aber nicht.

2. Die Eule

Eine besonders ausgefallene Überraschung hatte folgender Bräutigam für seine Zukünftige geplant: Er engagierte eine trainierte Eule, um sich und seiner Liebsten die Trauringe bringen, oder besser gesagt herbei fliegen, zu lassen: Die Ringe waren dabei an den Füßen der Eule befestigt. Romantischer geht’s fast nicht!

3. The Ringbear(er) – der Ringbär

Ringbear BarneyRingbear

Richtig gehört! Warum nicht einen Ringbear(er) für die Hochzeit engagieren wie Barney und Robin aus der Fernsehserie „How I Met Your Mother“? Zugegeben, hier verlassen wir ein wenig den Bereich der seriösen Vorschläge – zumal Sie darauf achten sollten, dass es sich hierbei wirklich um einen zahmen Bären handelt. Denn sonst wird aus einem harmlosen Wortspiel womöglich noch eine Hochzeitstragödie. Weil ein echter Bär also eine Nummer zu ausgefallen ist – oder zu gefährlich – haben wir noch einen witzigen Tipp für alle mutigen Brautpaare: Ein als Bär verkleideter menschlicher Ringträger tut’s auch und wird vor allem bei Fans der Serie für jede Menge Lacher sorgen!

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Bloggern für ihre tollen DIY-Ideen und wünschen Ihnen eine wunderschöne Hochzeitsfeier!

Bilder: Titelbildcollage: © biine wedding.com, © Zsuzsa/hochzeitswahn.de/, ©froeken-su-kreativ.blogspot.de/, © freakin-fine-weddings.de; Bild1,2,3: © http://froeken-su-kreativ.blogspot.de/; Bild4: © Kartenmacherei; Bild5,6,7: © http://www.freakin-fine-weddings.de; Bild8,9: © Zsuzsa/http://www.hochzeitswahn.de; Bild10: © biine-wedding.com; Bild11: ©istock / amportraits; Bild12: ©istock / WilleeCole; Bilder aus Bildergalerie: © biine wedding.com