Zum Shop
Zurück zur Artikelübersicht
Hochzeit

Willst du meine Trauzeugin sein? So kannst du die Frage kreativ stellen

Trauzeugin fragenPinterest Button

Teilen

Nach dem Heiratsantrag darf die Braut selbst eine bedeutende Frage stellen: Willst du meine Trauzeugin sein? Wir zeigen dir ein paar kreative Ideen, wie du eine besondere Frau in deinem Leben zu deiner Trauzeugin machst.

Sie ist die zweite Frage aller Fragen, wenn es um Hochzeiten geht: Willst du meine Trauzeugin sein? Der Moment, in dem diese Frage gestellt wird, ist oft etwas ganz Besonderes zwischen einer Braut und einer vertrauten Freundin oder einem Familienmitglied. Ähnlich wie beim Heiratsantrag gibt es auch hier nicht das eine Geheimrezept, wie dieser Moment besonders schön wird. Vielmehr musst du für dich entscheiden, mit welcher Variante du dich am wohlsten fühlst. Damit dir diese Entscheidung etwas leichter von der Hand geht, haben wir verschiedene kreative Ideen für deinen Antrag an die Trauzeugin zusammengesucht.

#1 Verschicke eine Trauzeugenkarte

Bei all den kreativen Ideen für den Antrag an deine Trauzeugin spricht nichts dagegen, auf einen echten Klassiker zurückzugreifen: Verschicke eine Karte. Denn der Moment der Frage, ob eine gute Freundin oder vielleicht deine Schwester deine Trauzeugin werden möchte, ist auch eine gute Gelegenheit, um einmal Danke zu sagen. Mit einer personalisierten Trauzeugenkarte hast du die Möglichkeit zu beschreiben, was die Verbindung zu dieser Person so besonders macht. Schließlich ist doch genau das der Grund, warum du sie dir als Trauzeugin wünschst.

Entdecke jetzt alle gratis Trauzeugenkarten hier bei uns im Shop. 

Deine gratis Trauzeugenkarte
Wähle aus vielen verschiedenen Designs und gestalte deine persönlichen Trauzeugenkarten.
Trauzeugenkarten "Heute & Immer"

#2 Lass ein Armband sprechen

Während der Ring natürlich der Braut gehört, kannst du bei deiner Frage an die gewünschte Trauzeugin auch gerne ein Schmuckstück sprechen lassen. Dieses muss nicht unbedingt teuer und wertvoll sein, um aussagekräftig zu sein. Wie wäre es mit einem selbst gebastelten Armkettchen, das Steine mit Buchstaben enthält, die das Wort “Trauzeugin” ergeben? Verpackst du das Armband anschließend noch in einer schönen kleinen Schatulle, wird die zukünftige Trauzeugin sicher strahlende Augen machen.

Hier findest du die Anleitung und Inspiration für ein selbstgemachtes Armband.

Pinterest Button

#3: Verschenke einen Glückskeks

Für viele Trauzeuginnen ist die Frage an sie, ob sie die Liebe einer befreundeten Braut vor dem Staat oder der Kirche bezeugen wollen, eine große Überraschung. Dieser Überraschungseffekt lässt sich mit einem kleinen Geschenk noch ein wenig steigern. Personalisierte oder gar selbst gebackene Glückskekse sind eine tolle Möglichkeit, die Trauzeugin kreativ zu überraschen. 

#4: Das Trauzeuginnen-Notfall-Kit

Eine Trauzeugin steht der Braut besonders am Hochzeitstag mit Rat und Tat zur Seite. Dafür muss eine Trauzeugin gut ausgestattet sein. Verbinde deshalb deine Frage mit einem kleinen Notfall-Kit, das mit Sachen gefüllt ist, die garantiert am Tag der Trauung oder auch schon während der Hochzeitsvorbereitungen von unschätzbarem Wert sein könnten. 

Den Inhalt dieser Box kannst du ganz individuell und kreativ gestalten. Wie wäre es beispielsweise mit einer kleinen Flasche Sekt, um direkt auf deinen “Antrag” anzustoßen? Oder einer Packung Pflaster, die deine Trauzeugin vor Blasen schützen, wenn sie am Hochzeitstag mit dir feiert und tanzt? Hier kannst du dich kreativ austoben.

Pinterest Button

#5: Erstelle ein Fotoalbum

Eine Trauzeugin ist eine Frau, die der Braut sehr nahesteht. Oft verbindet Braut und Trauzeugin eine langjährige Freundschaft. Die Frage “Willst du meine Trauzeugin sein?” ist eine tolle Gelegenheit, an die Besonderheit dieser Beziehung und an die gemeinsamen Erlebnisse zu erinnern. Dies könntest du beispielsweise mit einem selbst gestalteten Fotoalbum tun. Auf der letzten Seite dieses Albums könnte dann die Frage warten, ob deine Freundin dich als Trauzeugin zum Altar oder Standesamt begleiten will.

Das Tolle an dieser Idee: Deine Trauzeugin hat eine bleibende Erinnerung – nicht nur an die vergangenen Jahre, sondern auch an den Moment, in dem sie deine Trauzeugin wurde.

Trauzeugin fragenPinterest Button
Deine Trauzeugin begleitet dich nicht nur an deiner Hochzeit selbst, sondern unterstützt dich in der Regel auch während der gesamten Hochzeitsvorbereitungen. ©jacoblund/iStock

#6: Mach ein Ratespiel draus

Eine weitere kreative Art und Weise, deine Freundin oder eine andere dir nahestehende Frau zu fragen, ob sie deine Trauzeugin sein will, ist es, ein Ratespiel zu entwerfen. Ähnlich wie beim Glückskeks ist hier der Überraschungseffekt besonders groß. Und obendrein ist die zukünftige Trauzeugin auch etwas gefordert – denn schließlich muss sie ihre neue Aufgabe selbst erraten.

Eine andere Möglichkeit: Du gestaltest eine Karte, auf der du auf der Vorderseite in Stichpunkten Fragen aufführst, die beinhalten, was du von deiner Trauzeugin erwartest. Das kann von der Hilfe beim Aussuchen eines Brautkleides über die Planung der Hochzeit bis hin zum Reichen eines Taschentuchs während der Trauung natürlich alles Mögliche sein. Beantwortet deine Freundin die Fragen mit “Ja”, kannst du auf der Rückseite verkünden: “Dann wünsche ich mir, dass du meine Trauzeugin wirst!

Auch bei uns im Shop kannst du jetzt wunderbare Trauzeugenkarten entdecken, mit denen du deine Freundin überraschen und ihr damit die Frage aller Fragen stellen.

Pinterest Button

Egal, ob klassisch oder ausgefallen und kreativ: Eine Frau zu fragen, ob sie deine Trauzeugin sein will, ist ein ganz besonderer Moment im Leben einer jeden Braut. An Inspiration für diesen kleinen “Antrag” sollte es dir nun nicht mehr fehlen.

Noch mehr Inspiration findest du auf Pinterest!

Unsere Themen für dich