Plätzchen

Unglaublich lecker: Das sind unsere Lieblingsplätzchen

Pin It

Schnell gemacht – und sicher auch schnell vernascht

Spitzbuben

Zutaten: 400 g Mehl, 200 g Butter, 3 Eigelb, 100 g Zucker, 50 g geriebene Haselnüsse, ½ Packung Vanillezucker, 2 Esslöffel Zitronensaft von frischen Früchten, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, ½ Tasse rote Marmelade, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Mehl auf eine Unterlage sieben und kleine Butterstückchen darauf verteilen. Für den Mürbeteig Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Eigelbe und Nüsse verkneten. Teig in Alufolie gewickelt zwei Stunden kühlen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig nach und nach dünn ausrollen: Mit Mehl drunter klebt er nicht fest. Gewünschte Formen immer doppelt ausstechen und bei jeweils einem ein Loch in die Mitte stechen. Dann auf ein Backblech legen. Auf mittlerer Schiene zehn Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Zum Auskühlen auf ein Gitter legen. Zitronensaft mit Marmelade verrühren. Die lochlosen Plätzchen damit bestreichen, die obere Hälfte mit gesiebtem Puderzucker bestreuen. Zum Schluss die Hälften aufeinanderlegen.  (1)

Chocolate-Chip-Cookies

Zutaten: 350 g Zucker, 240 g Butter, 1 Packung Vanillezucker, 2 Eier, 450 g Mehl, 2 gestrichene Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz, 200 g Schokoladentropfen

Zubereitung: Butter mit dem Zucker verrühren, dann die Eier dazugeben. Mehl mit Salz und Backpulver mischen und nach und nach einrühren. Drei Viertel der Schokoladentropfen in den Teig rühren. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Auf ein Backblech etwa walnussgroße Teighäufchen geben und leicht andrücken. Weil die Kekse auseinanderlaufen, sollte dazwischen ausreichend Abstand sein. Die übrigen Schokoladentropfen auf die Häufchen verteilen. Auf mittlerer Schiene circa 20 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Achtung: Die Kekse werden erst knusprig, wenn sie kalt sind. (2)

Bunte Butterplätzchen

Zutaten: 500 g Mehl, 375 g Butter, 200 g Zucker, ½ Packung Vanillezucker, 4 Eigelb, Pulver-Lebensmittelfarbe, Marmelade zum Zusammenkleben, Wasser

Zubereitung: Lebensmittelfarbe nach Packungsanweisung auflösen. Mehl in eine Schüssel geben. Dann Butter, Zucker und Eigelbe dazugeben und zu einem Mürbeteig verkneten. Lebensmittelfarben einarbeiten. Den Teig zwei Stunden in Alufolie gewickelt kühl stellen. Ofen auf 180 Grad vorheizen, den Teig weniger als einen Zentimeter dick ausrollen. Mit Mehl drunter klebt er nicht fest. Gewünschte Motive ausstechen. Auf ein Backblech legen und  etwa zehn Minuten goldgelb backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Marmelade im Wasserbad erhitzen, dünn auf ein Plätzchen streichen und so mit einem zweiten Plätzchen verkleben. (3)

Zimtsterne

Zutaten: 250 g Puderzucker, 250 g gemahlene Mandeln, 1 Esslöffel Zimtpulver, 2 Esslöffel Zitronensaft, 3 Eiweiß, Zucker, Kirschsaft

Zubereitung: Eiweiß steif schlagen. Puderzucker nach und nach in das Eiweiß sieben. So lange schlagen, bis die Eiweiß-Puderzuckermasse glänzt. Etwas für die Glasur aufheben und zugedeckt stehen lassen. Zimt, Kirschsaft und gemahlene Mandeln unter den Eischnee heben und alles zu einer Kugel formen. Eine Stunde zugedeckt kalt stellen. Dann den Teig weniger als einen Zentimeter dick ausrollen. Besser geht’s, wenn man ihn zwischen Alufolie oder auf Zucker rollt. Sterne ausstechen, auf ein Backblech legen und mit Eiweißglasur bestreichen. Die Sterne, wenn möglich, eine Nacht bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Ofen auf 250 Grad vorheizen und dann fünf Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Glasur muss dabei weiß bleiben. (4)