Greenery – Der grüne, frische, Hochzeitstrend

Pin It

Grün – satte Blätter und zarte Triebe – keine andere Farbe assoziieren wir mehr mit Natürlichkeit, Leben und Wachstum. Jedes Jahr im Frühling sprießt es von Neuem und so steht Grün wie keine andere Farbe für die Hoffnung und das neue gemeinsame Leben mit dem Ehepartner. Damit passt der Greenery-Trend perfekt zur Traumhochzeit.

Schon 2017 wurde Greenery vom Institut Pantone zur Farbe des Jahres gekürt und der Trend zum Natürlichen bleibt uns auch 2018 erhalten. Es wird also weiterhin grün geheiratet und die Auswahl an Pflanzen, Dekoration und nicht zu letzt die Location wird dabei immer kreativer.

Schlichte Eleganz: Eukalyptus, Sukkulenten und Silberblatt sind besonders edel, dafür aber auch etwas kostspieliger. Setzen Sie Farbakzente mit einzelnen Blüten in das Blättermeer.

(Fotocredit: Miriam Peuser)

Mediterranes Flair: Olivenzweige und Kräuter wie Salbei und Rosmarin sorgen für ein mediterranes Ambiente ganz im Greenery-Stil und schonen dabei das kleine Hochzeitsbudget.

DIY-Greenery-Projekte: Waldfarn, Weinblätter und Efeuranken eigenen sich besonders für Selbstgebasteltes, ob Kränze für die Tischdeko, Bögen oder hängende Girlanden.

Karibische Deko: Großblättrige und exotische Palm- und Bananenblätter sorgen für eine tropische Urwaldatmosphäre.

Die ungezähmte Natur: Mit Wild- und Wiesenblumen aus der Region können Sie auf importierte Blumen verzichten und eine besonders nachhaltige Frühlings- oder Sommerhochzeit feiern. Die Blumen machen sich besonders schön als locker gebundene Sträuße in bunten Vasen und Einmachgläsern, so wirken sie besonders wild und rustikal. Dieser „handgemachte“ natürliche Charakter steht voll im Zeichen des Greenery-Trends.

(Fotocredit: Miriam Peuser)

Hochzeit, Wedding, natural

Greenery-Trend: Typische Pflanzen und Deko-Inspirationen

Die Inspiration für den Greenery-Schmuck kommt selbstverständlich aus der Pflanzenwelt und lädt dazu ein, das Grün zu genießen und tief einzuatmen.

Minimalistische Tischdeko: Viele kleine Topfpflanzen wie Magnolien, Kakteen oder Sukkulenten sorgen für ein hübsches, natürliches Ensemble. Sie können der Länge nach zusammen mit ein paar Kerzen auf einem Tischläufer platziert werden.

(Fotocredit: Veronika Schweiger)

Wo kann man im Greenery-Trend heiraten?

Gerade wenn Greenery in der urbanen Stadtarchitektur, in der Mode oder im Interior-Design auftaucht, geht es um unsere Sehnsucht danach, auch in der Hektik des Alltags innezuhalten sowie zu unseren Ursprüngen und zur Natur zurückzukehren. Zu den Trend-Locations für Hochzeiten mit dem Greenery-Motto zählen die freie Natur, der eigene Garten, der Park oder der Wald. Aber Sie können sich den Greenery-Trend mit der richtigen Deko auch nach drinnen holen, ob ländliche Scheune oder Festsaal. Lassen Sie Ihre Hochzeitslocation lebendig werden.

(Fotocredit: Veronika Schweiger)

Greenery, Hochzeit, Scheune, HochzeitstrendGreenery, Hochzeitstrend, Hochzeit, Scheune

Weitere Inspiration finden Sie hier: